Tim Mälzer + Nina Heik: Liebesaus nach zehn Jahren 

Star-Koch Tim Mälzer und seine Lebensgefährtin Nina Heik haben sich getrennt

Tim Mälzer, Nina Heik

Tim Mälzer, 43, und Nina Heik, 41, haben sich getrennt.

Die beiden kennen sich seit 25 Jahren und waren seit über zehn Jahren ein Paar - jetzt bestätigte ein Sprecher des Kochs ('Tim Mälzer kocht!') das Liebesaus gegenüber "Bild". Ganz frisch ist die Trennung allerdings nicht, denn Mälzer und Heik sind schon länger nicht mehr liiert. "Nina und Tim sind bereits im letzten Jahr im Guten auseinander gegangen", enthüllte der PR-Mann und legte nach: "Alles weitere soll Privatsache bleiben."

Scout Larue, Tallulah Belle + Rumer Willis

Wohnzimmerkonzert für ihre Fans

Scout LaRue, Tallulah Belle und Rumer Willis
Scout LaRue, Tallulah Belle und Rumer Willis überzeugen bei einem Live-Wohnzimmerkonzerten mit ihrem Gesangstalent.

Ende der Achtziger Jahre hatte sich das einstige Traumpaar auf der Hamburger Reeperbahn kennengelernt, doch erst als Heik 2003 in Mälzers damaligen Lokal "Das weiße Haus" arbeitete, verliebten sie sich ineinander. Heik fungierte als Aufnahmeleiterin und Assistentin in Mälzers Kochshow "Schmeckt nicht, gibt's nicht" (2003 - 2007). Eigentlich galten die beiden als Vorzeigepaar, sogar die räumliche Trennung schien ihnen nichts auszumachen: Während Nina Heik den Großteil des Jahres in der gemeinsamen Finca auf Mallorca verbrachte, arbeitete Tim Mälzer in Hamburg. Wie "Bild" berichtet, bleibt Heik auch nach der Trennung auf Mallorca wohnen.

Der Fernseh-Koch ist für seine Hingabe zum Job bekannt, feierte im vergangenen Jahr auch zehnjähriges TV-Jubiläum. Von "Hörzu" darauf angesprochen, zeigte er sich allerdings von seiner nachdenklichen Seite. Was das Jubiläum für ihn bedeute? "Dass es bald Zeit wird für die Rente, glaube ich", antwortete der Star damals und erklärte: "Zehn Jahre sind doch ein ganz schöner Ritt. Ich habe sämtliche Superstars überlebt, drei Bundestrainer. Ich habe Dinge kommen und gehen sehen und war selbst immer konstant - da ist es irgendwann mal Zeit zu überlegen, ob es das jetzt vielleicht war." Eines Tages einfach gekündigt zu werden, sei eine schreckliche Vorstellung für den Fernsehliebling. "Ich habe immer gehofft, dass ich mir mein Fernsehende mal selbst setze. Und ich finde, es ist ein guter Zeitpunkt, darüber nachzudenken, ob ich das alles in 50 Jahren auch noch machen will", betont Tim Mälzer.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche