VG-Wort Pixel

Tim Lobinger Er ist Opa geworden

Tim Lobinger
Tim Lobinger
© Tristar Media / Kontributor / Getty Images
Der ehemalige Stabhochspringer Tim Lobinger hat selbst verraten, dass er ein besonderes Geschenk um die Weihnachtszeit bekommen hat: Er wurde Großvater. 

Über diese Nachricht freut er sich besonders: Tim Lobinger, 50, ist Opa geworden. Der ehemalige Stabhochspringer kämpft seit Jahren gegen die tückische Krankheit Krebs, die immer wieder zurückkehrt, sehr aggressiv ist und immens an den Kräften des Ex-Sportlers zerrt. Kraft schöpft er in dieser Zeit aus seiner Familie – die sich immer mehr vergrößert. Denn: Vor vier Wochen ist Lobinger Großvater geworden. 

Tim Lobinger im Opa-Glück

Schon vor Weihnachten begrüßten Tims Tochter Fee und deren Mann Jonas die kleine Fia auf der Welt. "Die Kleine ist unglaublich! Jung Opa zu werden habe ich mir immer gewünscht. Ich bin so stolz auf Fee und Jonas. Die machen das alles mit einer so großen Coolness, dass ich mich als junger Opa entspannt zurücklegen kann", schwärmt Tim gegenüber "Bunte" von seinem Großvater-Glück. Persönlich in den Armen halten konnte er sein Enkelkind allerdings noch nicht: "Für lange Autoreisen bin ich momentan noch zu schwach", gesteht er gegenüber der Publikation. Gerne hätte er seine Tochter in dieser besonderen Zeit der Schwangerschaft begleitet, sie unterstützt, doch die Krankheit ließ dies nicht zu und fesselte Tim Lobinger leider ans Bett. "Natürlich wäre es schön gewesen, Fee während der Schwangerschaft öfter das Händchen zu halten. Aber es war einfach nicht möglich."

Die Zuversicht und die Eigenschaft, die Dinge positiv zu sehen, hat er glücklicherweise durch die Krankheit nicht verloren. "Es geht immer darum, nach vorne zu blicken und aus den schönen Dingen Energie zu schöpfen", zeigt er sich optimistisch. 

Verwendete Quellen: bunte.de 

lsc Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken