VG-Wort Pixel

Till Lindemann Nach Behandlung auf Intensivstation: Er meldet sich zu Wort

Till Lindemann, Sänger der Band "Rammstein"
Till Lindemann, Sänger der Band "Rammstein"
© Getty Images
Till Lindemann wurde auf der Intensivstation eines Krankenhauses wegen einer Lungenentzündung mit Verdacht auf eine Coronainfektion behandelt. Jetzt meldet sich der Sänger persönlich zu Wort.

Die Sorge um Till Lindemann, 57, war groß: Der Rammstein-Sänger musste eine Nacht auf der Intensivstation eines Berliner Krankenhauses verbringen. Zunächst hatte es geheißen, er habe sich mit dem Coronavirus angesteckt. Dies stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus. Als erstes hatte BILD von dem Vorfall berichtet. Am Freitagabend (27. März) meldete sich dann die Band Rammstein auf Facebook zu Wort, jetzt hat der Sänger selbst bei Instagram Stellung zu seinem Gesundheitszustand bezogen.

Till Lindemann im Krankenhaus

"Till Lindemann wurde gestern Abend vom Arzt der Band in ein Krankenhaus eingewiesen. Till hat eine Nacht auf der Intensivstation verbracht und wird heute auf eine andere Station verlegt, weil es ihm besser geht. Der Test auf das Corona-Virus war negativ", so das Statement seiner Band Rammstein bei Facebook.

Am 15. März war Lindemann mit seinem Solo-Projekt "Lindemann" in der VTB-Arena in Moskau aufgetreten. Nach seiner Rückkehr nach Berlin soll er laut BILD an "extrem hohem Fieber" gelitten haben. Ein erster Coronavirus-Test sei positiv gewesen, ein zweiter negativ. Davon abgesehen sei bei Till Lindemann eine Lungenentzündung diagnostiziert worden. 

Fans sorgen sich um Till

Unter dem Facebook-Post seiner Band Rammstein über den Gesundheitszustand des Sängers war die Anteilnahme schnell sehr groß: Innerhalb der ersten zwei Stunden kamen fast 18.000 Kommentare zusammen, fast 35.000 Mal wurde der Post geteilt. Jetzt können die Fans aufatmen, der Sänger meldete sich selbst via Instagram zu Wort – und gibt Entwarnung.

Lindemann postet bei Instagram

Lindemanns Post bei Instagram
Lindemanns Post bei Instagram
© instagram.com/tilllindemann

Ob Till Lindemann noch immer im Krankenhaus ist, ist aktuell nicht bekannt, offenbar geht es ihm aber wieder deutlich besser. Am Samstagabend (28. März) veröffentlichte er eine Instagram-Story, die siegessicher klingt. "Das Virus, das mich bezwingen will, wurde noch nicht erschaffen", so seine eindeutigen Worte. Die schreibt er unter ein Gemälde, auf dem er selbst zu sehen ist. Weitere Postings gibt es bisher nicht, allerdings dürften seine Worte hunderttausende Fans weltweit vorerst aufatmen lassen: Dem Sänger scheint es wieder gut zu gehen.

Fans hoffen jetzt, Till Lindemann und die restlichen Mitglieder von Rammstein im Sommer 2020 beim zweiten Teil der Europa Stadion Tour gesund auf der Bühne zu sehen.

Verwendete Quelle:BILD.de

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken