VG-Wort Pixel

Tilda Swinton Auftritt in futuristischem Fashion-Film

Tilda Swinton
© CoverMedia
Schauspielerin Tilda Swinton untersucht in einem neuen Künstlerstreifen die Kleidungsstücke vergangener Stars.

Tilda Swinton (51) drehte einen Kurzfilm für ein Pariser Kunstfestival. Die Darstellerin ('Die Chroniken von Narnia') schreitet in dem Film namens 'The Future Will Last A Very Long Time' in einem knielangen, weißen Laborkittel, weißen Handschuhen und High-Heels, die Gänge des Archivs im Pariser 'Musée Galliera' entlang. Dabei zaubert der blonde Star historische Kleidungsstücke aus den Schränken hervor, wie einen Mantel von 'Madeleine Vionnet', der der amerikanischen Autorin Natalie Clifford Barney gehörte. "Dabei werden in gespenstischer Manier die Gesichter der ehemaligen Besitzer wie Napoleon Bonaparte oder Sarah Bernhardt sowohl auf Swintons Körper als auch auf die Bildschirme hinter ihr projiziert", berichtete der Internetdienst 'WWD'.

Der Film wurde von der britischen Fotografin und Künstlerin Katerina Jebb produziert. Die Dreharbeiten fanden während der Proben für 'The Impossible Wardrobe', die neueste Modeveranstaltung von Museumsdirektor Olivier Saillard, statt.

Der Kunstfilm mit Tilda Swinton soll mehrmals auf dem 'Festival d'Automne à Paris', einem Festival für moderne Kunst im Pariser 'Palais de Tokyo' gezeigt werden, das vom 29. September bis 1. Oktober stattfindet.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken