Til Schweiger: Über Seitensprünge, Freundschaft und Familienplanung

Til Schweiger hat in einem offenen Interview verraten, dass er mit ­einer Frau liiert war, die "mit jemand anderem ins Bett gehüpft" ist.

Er gilt als absoluter Frauenschwarm, einer der attraktivsten Männer Deutschlands und isst als Sahnehäubchen auch noch erfolgreicher Schauspieler und Produzent: Til Schweiger, 56. Doch das in der Filmbranche nicht alles immer rosig ist, ist längst bekannt. Im Interview mit "Bild am Sonntag" verrät Til Schweiger nun, dass auch er nicht immer Glück in der Liebe hatte und selbst betrogen wurde. Im Doppelinterview mit Schauspielkollege Thomas Heinze, 55, mit dem er ab 23. Januar in der Komödie "Die Hochzeit" zu sehen ist, sprach er über eine schmerzhafte Seitensprung-Erfahrung: "Ich war mal mit einer Frau zusammen, die ist mit jemand anderem ins Bett gehüpft."

Til Schweiger: "Sie wollten mich eben nicht verletzen"

Einer der wohl schwersten Verrate in einer Beziehung. Doch nicht nur die damalige Frau an seiner Seite enttäuschte den 56-Jährigen zutiefst. Seine besten Freunde haben sogar davon gewusst und beschlossen, ihm nichts zu erzählen, so Schweiger. Als es schließlich doch ans Licht kommt, beschließt er seine Freunde zur Rede zu stellen.  "Dann habe ich zu meinen Freunden gesagt: 'Leute, das ist scheiße! Wenn ihr das wisst, dann müsst ihr mir das sagen!' Ich verstehe natürlich, was ihre Idee war. Sie wollten mich eben nicht verletzen." Für Schweiger ein Grund, selbst nicht so zu handeln. Er würde die schlechte Nachricht seinen Freunden übermitteln - vermutlich auch schmerzlicher, eigenen Erfahrung heraus. 

Emma Schweiger

Sie sucht die große Liebe im Internet

Emma Schweiger
Emma Schweiger startet einen ungewöhnlichen Bewerbungsaufruf auf Instagram.
©Gala

Seine Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen

Derzeit ist der Schauspieler Single. Es sei schwieriger geworden, eine Frau zu finden - "weil die Ansprüche steigen, je älter man wird", so Schweiger. Seine Traumfrau müsse viel Humor mitbringen. Und: "Sie sollte ein großes Herz und Empathie haben. Und sie sollte selbstständig sein." Wenn er die Richtige gefunden habe und diese es unbedingt wolle, könne er sich mittlerweile auch wieder eine Hochzeit vorstellen. Nach der Trennung von seiner Frau Dana sei es lange Zeit erst mal das Letzte auf seiner Agenda gewesen. Mit einer neuen Liebe könne er sich sogar noch mehr vorstellen: "Ich würde auch noch mal gern Vater werden."

Schweiger und seine Ex-Frau Dana, 51, haben vier gemeinsame Kinder: Valentin, 24, Luna 23, Lilli, 21, und Emma, 17. Das Paar heiratete 1995. Die Trennung folgte im Jahr 2005, offiziell geschieden sind sie seit 2014.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche