VG-Wort Pixel

Til Schweiger Nur Teilzeit beim 'Tatort'

Til Schweiger
© CoverMedia
Schauspieler Til Schweiger wird zunächst nur vier Mal als 'Tatort'-Kommissar vor der Kamera stehen.

Til Schweiger (48) hat einen Vertrag über vier Folgen 'Tatort'.

Der Schauspieler ('Keinohrhasen'), der normalerweise eher auf der Kinoleinwand zu bewundern ist, erstaunte viele mit der Nachricht, dass er bald als TV-Kommissar für das Fernsehformat 'Tatort' ermitteln wird. Doch wie er jetzt dem Magazin 'Max' erzählte, möchte es der vierfache Vater mit der TV-Karriere langsam angehen lassen: "Verpflichtet habe ich mich für vier Folgen. Ich will ja auch weiter meine Kinofilme machen."

Für die Zukunft schließe es der Regisseur und Produzent einiger erfolgreicher Kinofilme aber nicht aus, den Fernsehzuschauern noch weitere 'Tatort'-Folgen aus Hamburg zu liefern. "Wenn die Qualität der Bücher so bleibt wie jetzt bei dem ersten, dann könnte ich mir auch vorstellen, weiterzumachen", betonte er.

Drehbeginn für die erste Folge mit dem Star im Hamburger 'Tatort' soll im Oktober sein. Danach soll jeweils ein Schweiger-'Tatort' pro Jahr folgen. Ab 2013 können sich dann auch die NDR-Zuschauer ein Bild vom neuen Kommissar Nick Tschauder machen, der dem Darsteller zufolge "ein sehr emotionaler Gerechtigkeitsfanatiker" sei. Genau das sieht der Frauenschwarm jedoch als Erfolgsrezept für den neuen 'Tatort'. "Es gibt schon genug weibliche Kommissare, es gibt diese skurrilen Kommissartypen … Höchste Zeit, dass mal wieder was Neues kommt. Ich denke, das bereichert das Format", erklärte Til Schweiger, der mit seiner Rolle die Nachfolge des Hamburger 'Tatort'-Ermittlers Cenk Batu (gespielt von Mehmet Kurtulus) antritt.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken