Til Schweiger: "Jan Ullrich ist ein gefährliches Wrack"

Til Schweiger äußerte sich nicht nur zum handgreiflichen Zwischenfall mit Jan Ullrich auf Mallorca, er erzählt auch von seiner Drogensucht

Was passierte wirklich vergangenen Freitag in Til Schweigers, 54, Garten auf Mallorca? Profi-Radrennfahrer Jan Ullrich, 44, der seit 2016 Schweigers Nachbar ist, hat sich offenbar unerlaubt Zutritt zu dem Grundstück des Schauspielers verschafft. Dann soll die Situation bei einem Handgemenge eskaliert sein. Ullrich sei aggressiv gewesen und habe Schweiger und seine Gäste attackiert. Daraufhin kam die Polizei und führte ihn in Handschellen ab. Schweiger plauderte dann gegenüber "Bild" aus, dass Ullrich ein Drogenproblem habe und einen Entzug machen müsse.

Til Schweiger wollte Jan Ullrich nicht verpetzen

Eine Aussage, zu der Schweiger weiterhin steht, die er aber erklären möchte: "Ich habe das nicht getan, um ihn zu verpetzen. Ich habe wirklich tolle Freunde von ihm kennengelernt, die alles gegeben haben, um ihm zu helfen. Auch seine Frau hat alles gegeben. Aber am Ende hatte er keine Freunde mehr, sondern nur noch Menschen, die ihn systematisch ausgeraubt haben. Jan wirkte völlig zugedröhnt und nicht mehr zurechnungsfähig. Deswegen habe ich das angesprochen", so Schweiger nun zu "Bild". Der 54-Jährige beteuert, dem "Tour de France"-Sieger von 1997 nur helfen zu wollen. Wenn er Hilfe suche, sei Schweiger der Erste, der für ihn da ist.

Christina Hendricks + Geoffrey Arend

Ehe-Aus nach 12 Jahren Beziehung

Geoffrey Arend und Christina Hendricks
Nach zehn Jahren Ehe haben sich Christina Hendriks und Geoffrey Arend getrennt. Die Stellungnahme der beiden sehen Sie im Video.
©Gala

Til will nicht auf Jan zugehen

Es liege jedoch an Ullrich, sich wieder angemessen zu benehmen und den Kontakt zu ihm zu suchen: "Ich werde nicht auf Jan zugehen. Wissen Sie, wenn er ein Arschloch wäre, dann wäre er mir egal. Ich habe ihn kennengelernt als einen liebenswerten und großzügigen Menschen, aber das ist er nicht mehr. Er ist ein Wrack, aber mittlerweile ein gefährliches Wrack." 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche