Erneuter Hacker-Skandal: Nacktfotos von Tiger Woods und Lindsey Vonn gestohlen

In Hollywood gibt es einen neuen Hacker-Skandal. Dieses Mal sind Golf-Star Tiger Woods und seine Ex-Freundin Lindsey Vonn betroffen

Tiger Woods, Lindsey Vonn

Wieder haben Hacker in die Privatsphäre von Promis eingegriffen! Opfer der neuesten Attacke wurden und seine einstige Partnerin . Vom Handy der Skirennläuferin wurden Nacktfotos der beiden gestohlen und auf einer Pornoseite veröffentlicht.

Lindsey Vonn und Tiger Woods leiten rechtliche Schritte ein

Die beiden amerikanischen Sportler wollen jetzt mit Anwälten gegen die geleakten Bilder vorgehen. "Es ist ein abscheulicher und widerwärtiger Eingriff in die Privatsphäre, wenn jemand private und intime Fotos stiehlt und sie illegal veröffentlicht“, so ein Sprecher von Lindsey Vonn gegenüber "Us Weekly". "Lindsey wird alle nötigen und angemessenen rechtlichen Schritte einleiten, um ihre Rechte und Interessen zu schützen und durchzusetzen", so der Vertreter weiter.

Tiger Woods soll Pornoseite mit Klage drohen

Die Profi-Sportlerin will nicht nur gegen den Hacker, sondern auch gegen die Pornoseite vorgehen. "Sie glaubt, dass die Personen, die für das Hacken der privaten Fotos verantwortlich sind ebenso wie die Webseiten, die dieses widerwärtige Verhalten fördern, mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden sollten." Auch ihr Ex-Freund soll laut "TMZ" mit seinem Anwalt Michael Holtz bereits gegen die Hacker und die Seite aktiv geworden sein. So soll er der Homepage mit Klage gedroht haben, wenn die Fotos nicht unverzüglich verschwinden.

Auch andere Stars sind betroffen

Die intimen Aufnahmen des Ex-Paares sollen laut eines Berichts von "TMZ" vor Jahren während der Beziehung der beiden entstanden sein. Die Sport-Stars waren von 2012 bis Mai 2015 ein Paar. Neben ihnen sollen auch andere Hollywood-Stars Opfer der neuen Hacker-Attacke geworden sein, darunter und . Von Hacker-Skandalen in der Vergangenheit waren bereits Stars wie  betroffen. Die Oscar-Preisträgerin ging ebenfalls gegen den Täter vor und bezeichnete den Angriff in einem Interview als sexuellen Missbrauch.

Unsere Videoempfehlung: 

Die „Die Schöne und das Biest“-Darstellerin geht mit Anwälten gegen die Nacktaufnahmen vor. Doch nicht nur Emma Watson ist betroffen - von zwei weiteren Schauspielkolleginnen sind ebenfalls pikante Fotos geklaut und veröffentlicht worden. 
© Gala

Stars in Angst und Schrecken

Opfer von privaten Sextape- und Nacktfoto-Skandalen

Selena Gomez tauchte ebenfalls auf der Liste der gehackten Promis auf. Auch von ihr wurden Nacktfotos gestohlen. Als Beweis, dass die Sängerin auf den Fotos zu sehen ist, sollen ihre Leberflecke am Hals gedient haben. 
Wer die pikanten Bilder von Sängerin Rihanna damals veröffentlicht hat, bleibt ein Rätsel, doch für viele kommt da nur einer infrage. Ihr Ex-Freund Chris Brown soll der Übeltäter sein, denn für ihn soll sie die Fotos einst auch geschossen haben.
Auch die Schauspielerin Scarlett Johansson weiß wie es sich anfühlt, wenn die privatesten Dinge ins Internet gelangen. Ein Hacker stellte im Jahr 2011 Nacktfotos von ihr ins Netz. Doch sie gewann gegen den Angreifer: Der Mann wurde im Dezember 2012 in Los Angeles zu zehn Jahren Haft verurteilt.
Die kanadisch-französische Sängerin Avril Lavigne musste sich auch schon über einen Hacker-Angriff und die Veröffentlichung von Nacktbildern ärgern. Der Hacker konnte sich angeblich über ihre iCloud Zutritt zu den privaten Aufnahmen verschaffen. Diese stellte er dann ins Internet und machte sie so der Öffentlichkeit zugänglich.

17



Mehr zum Thema

Star-News der Woche