VG-Wort Pixel

Tiger Woods Jetzt kommen neue Details zu seiner Skandalfahrt ans Licht

Tiger Woods
© Getty Images
Neue Erkenntnisse: Tiger Woods wurde nach einer Skandalfahrt Ende Mai bewusstlos hinterm Steuer gefunden. Er soll zum Zeitpunkt des Arrests einen lebensgefährlichen Medikamentenmix im Blut gehabt haben

Kommt jetzt die Wahrheit ans Licht? Ende Mai wurde Golflegende TigerWoods nach einer wilden Autofahrt inklusive Crash in Florida festgenommen. Der 41-Jährige hatte sich noch am gleichen Tag an die Öffentlichkeit gewandt und erklärt, dass die Fahrt nichts mit Alkohol zu tun habe. Auslöser sei stattdessen eine "unerwartete Reaktion auf Medikamente" gewesen, so Woods. 

Lebensgefährliche Dosis Medikamente im Blut

Jetzt wird klar, welche Mittel ihn so sehr am Steuer beeinträchtigten, dass ihn die Beamten nach dem Crash sogar bewusstlos fanden: Der Golfer hatte eine lebensgefährliche Dosis der sehr potenten Medikamente Xanax und Vicodin im Blut. Xanax ist ein Beruhigungsmittel, dass bei Angststörungen eingesetzt wird. Vicodin ist ein starkes Schmerzmittel.   

Das Polizeifoto gibt Anlass zur Sorge: Der einstige Superstar Tiger Woods sieht müde und ungepflegt aus. 
Das Polizeifoto gibt Anlass zur Sorge: Der einstige Superstar Tiger Woods sieht müde und ungepflegt aus. 
© Splashnews.com

 Erst Anfang der Woche wurden Gerüchte laut, dass Woods sich in eine Entziehungskur begeben wolle und dafür den ganzen Männertrakt einer Entzugsklinik in Florida reserviert habe. Das berichteten "Radar Online" und die "New York Post" übereinstimmend und beriefen sich auf einen anonymen Informanten. Der Golfer soll sich aus Angst um das geteilte Sorgerecht für seine beiden Kinder Charlie und Sam zu diesem Schritt entschieden haben. 

Tiger Woods
jlö Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken