Thorsten Legat Hat er seine Frau betrogen?


Im Finale beim "Sommerhaus der Stars" kam ein erschreckendes Liebes-Detail der Legats ans Tageslicht, das selbst Magey Töpperwien große Augen machen ließ. Doch was ist wirklich dran am Fremdgeh-Geständnis von Thorsten Legat?

Die RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare" ging gestern Abend (dritter August) in die letzte Runde. Unter den drei verbliebenen VIP-Paaren befand sich eines, das ein Liebes-Detail der besonderen Art ausplauderte und damit für erschrockene Gesichter sorgte.

Thorsten Legat verrät Liebes-Detail

Sie saßen ein letztes Mal gemeinsam in ihrem Wohnzimmer und wollten eigentlich nur ein harmloses Spiel spielen. Dabei sollte eine Behauptung aufgestellt werden, auf die das Paar, das an der Reihe war, mit "Richtig" oder "Falsch" antworten musste. Als Thorsten und seine Frau Alexandra an der Reihe waren, lautete der Satz "Mein Mann hat mich noch nie betrogen" auf. Daraufhin hielten sowohl der Kasalla-Legat, als auch seine Frau die Antwortkarte "Falsch" in die Kamera.

Schockierende Gesichter der Promis

Trotz der Tatsache, dass die beiden einstimmig antworteten und einen Punkt im Paar-Spiel kassierten, schien sich niemand so richtig über den Treffer zu freuen. Magey Töpperwien, Frau von Currywurst-Mann Chris, machte große Augen und schaute ungläubig auf die Karten. Auch die anderen Teilnehmer zeigten sich sichtlich überrascht. Damit hatte wohl keiner gerechnet. Doch ist der Ex-Fußballer wirklich ein Fremdgänger?

Thorsten Legat: Thorsten Legat enthüllt ein schockierendes Liebes-Detail im "Richtig oder Falsch?" Spiel.
Thorsten Legat enthüllt ein schockierendes Liebes-Detail im "Richtig oder Falsch?" Spiel.
© RTL

Fremdgeh-Geständnis oder Missverständnis?

Gegenüber der "Bild" verriet Thorsten Legat bereits vor Ausstrahlung der Sendung: "Man muss nicht immer alles preisgeben im Leben und was man in seiner Jugend getan hat. Ich habe meine Frau noch nie betrogen in den 20 Jahren." Aber warum zeigte er dann die "Falsch-Karte"? "Wir gehen davon aus, dass vor unserer Zeit, bevor wir zusammen waren, was passiert ist. Meine Frau hat jemand anderen gehabt, ich habe jemand anderen gehabt. Darauf basiert das alles", rechtfertigte sich der 47-Jährige.

Thorsten liebt seine Alexandra

Von Anfang an konnte die Legats viele Sommerhaus-Fans für sich begeistern. Sie zeigten sich immer wieder als eingespieltes Team, meisterten einige Spiele und dachten nie ans Aufgeben. Im Sommerhaus, so verriet der Ex-Kicker, habe er sich sogar noch mehr in seine Frau verliebt: "Sie hat mich beeindruckt. Ich habe sie von einer anderen Seite kennengelernt und auch viel, viel besser als zu Hause." "Sie hat sich beachtenswert verkauft, sie ist der zweite Thorsten Legat. Ich habe sie noch mehr schätzen und lieben gelernt", schwärmte der einstige Dschungelcamper von seiner Gattin.

mku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken