VG-Wort Pixel

Thomas Hayo Scharfe Kritik an Kim Hnizdo!

Thomas Hayo ist bei "Germany's Next Topmodel" gar nicht mehr wegzudenken: Seit 2011 ist er Teil der Jury. Doch in diesem Jahr ist er mit der Gewinnerin Kim Hnizdo gar nicht zufrieden

Thomas Hayo ist ein "Germany's Next Topmodel"-Urgestein und entscheidet seit fünf Jahren an der Seite von Heidi Klum, wer die Gewinnerin der Castingshow ist. In diesem Jahr ging die Sendung aber nicht zu seiner Zufriedenheit aus und jetzt schießt er scharf gegen Gewinnerin Kim Hnizdo.

Er versteht die Entscheidung nicht

Er hätte sich eine andere Siegerin gewünscht: Thomas kann Heidis Entscheidung, die kurzhaarige Kim zum Topmodel zu küren, ganz und gar nicht nachvollziehen. Seine Favoritin war Elena Carrière und das nicht nur, weil sie eine der Finalistinnen aus seinem Team war: "Elena ist mehr als nur schön, sie hat Brain und Personality. Ich finde Elena wandlungsfähiger, sie wirkt weiblicher."

Harte Kritik an Kim

Doch bei dieser Begründung bleibt es nicht. Gegenüber der "IN" setzt der 47-Jährige nach: "Kim hat zwar konstant gute Leistung gebracht, aber wir haben Kim ja gemacht – ihre Haare, ihr soziales Umfeld, alles geändert." Wurde Kim also von vornherein zu "Germany's Next Topmodel" aufgebaut und hat nicht wegen ihrer selbst willen gewonnen?

Ärger mit Heidi?

Und offenbar findet Thomas Kims Sieg so fragwürdig, dass er sich sogar mit GNTM-Chefin Heidi anlegen will: "Warum es nicht Elena geworden ist, weiß ich auch nicht. Das muss ich mit Heidi noch diskutieren." Klingt fast so, als hätten die beiden da wirklich noch ein Hühnchen zu rupfen. Ob Thomas nach diesem Desaster auch noch im nächsten Jahr in der Jury sitzen wird?

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken