Thomas Hayo: Zu Gast bei Heidi Klums Hochzeit

Thomas Hayo ist schon seit vielen Jahren sehr gut mit Heidi Klum befreundet. Im Interview mit GALA spricht er über die Hochzeit, seine Zeit bei "GNTM" und seine Kollektion bei "Chesterfield"

Thomas Hayo, 50, ist durch "GNTM" bekannt geworden. In der Show unterstützte er viele Jahre seine beste Freundin und Model-Mama Heidi Klum, 45. Nun kommt er als Gast-Juror zurück in die Show. Mit GALA spricht er über sein Jury-Comeback und seine neue Kollektion bei "Chesterfield".

Diese Woche sind sie als Gastjuror bei "GNTM“ zu sehen - wie fühlt sich Ihr Jury-Comeback an?

Thomas Hayo: Super! Ich habe gemerkt, dass ich es vermisst habe, mit den Mädchen zusammenzuarbeiten. Aber ich hatte mich ja bewusst für meine Arbeit als Kreativdirektor entschieden, weshalb ich nicht mehr eine ganze Staffel "GNTM“ machen kann. Die letzten Monate waren auch spannend. Ich bin ich viel gereist und habe an verschiedenen Projekten gearbeitet – sowohl für die Musikindustrie als auch für klassische Werbejobs, zum Beispiel für Chanel.

GNTM 2019

Weitere Details zum großen Finale

Heidi Klum

Was haben Sie "Topmodel“ zu verdanken?

Dass ich nach vielen Jahren der Konzeption hinter der Kamera, Erfahrungen vor der Kamera sammeln durfte. Das war eine wunderschöne Zeit. Und "GNTM“  hat mir auch viele Freunde geschenkt – sei es Jorge González oder Michael Michalsky.

Sind Sie zu Heidis Hochzeit eingeladen?

Heidi ist seit vielen Jahren eine meiner besten Freundinnen. Auch Tom ist inzwischen ein sehr enger Freund geworden. Logisch, bin ich eingeladen. Ich freue mich extrem für beide.

Haben Sie noch Pläne fürs TV?

Thomas Hayo hat eine Handtaschen- und Rucksack-Kollektion bei "Chesterfield".

Ich bin neuen Abenteuern gegenüber aufgeschlossen. Das Projekt muss stimmen und ich möchte mich damit identifizieren können. Es kann sein, dass man mich in der nächsten Zeit wieder sieht.  

Und Sie haben eine Kollektion mit Ledertaschen und Rucksäcken für "Chesterfield" entworfen?

Die Kollektion wurde aus der Notwendigkeit heraus geboren, da ich so viel unterwegs bin. Ich wollte immer eine coole Reisetasche haben. Nun habe ich Stücke designt, die ich selber benutze und die meinem Geschmack entsprechen.  

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche