VG-Wort Pixel

Roman Gottschalk gibt TV-Interview Der Sohn von Thomas Gottschalk spricht über die Trennung seiner Eltern

Thomas und Roman Gottschalk
Thomas und Roman Gottschalk
© Gisela Schober / Getty Images
Thomas Gottschalks Trennung von seiner langjährigen Frau Thea kam 2019 für viele Fans überraschend. Das Paar zog nach 42 gemeinsamen Ehejahren einen Schlussstrich unter seine Beziehung. Drei Jahre später äußert sich Thomas Gottschalks Sohn Roman zur Trennung seiner Eltern.

Die Trennung von Thomas, 72, und Thea Gottschalk, 76, sorgte 2019 für zahlreiche Schlagzeilen in den Medien. Der "Wetten dass...?"-Moderator und Thea Hauer lernten sich 1972 auf dem Münchner Medizinball kennen, 1976 folgte die Hochzeit. Das Ex-Paar lebte zusammen mit seinen beiden Söhnen Tristan, 33, und Roman, 39, in Malibu, Kalifornien.

Thomas Gottschalk: Nach Trennung von Thea liebt er Karina Mroß

Nach rund 42 Ehejahren kam es zum Liebesaus. Danach kam der Entertainer mit Karina Mroß zusammen, die ebenfalls im Mediengeschäft tätig und seit 2019 offiziell die Frau an seiner Seite ist. Rund drei Jahre später spricht Thomas' Ältester nun zum ersten Mal vor einer Kamera darüber, wie er die Trennung seiner Eltern empfunden hat.

Das Liebesaus war für Roman Gottschalk ein Schock

Die Privatsphäre ihrer Söhne haben die Gottschalks immer geschützt. Jetzt wagt Roman selbst einen Weg in die Öffentlichkeit. Zusammen mit seinem Vater gab er sein erstes TV-Interview bei RTL und begleitete den 72-Jährigen auch auf den roten Teppich. Angesprochen auf das Beziehungsende seiner Eltern verriet der 39-Jährige bei "Exklusiv Weekend" im Gespräch mit Frauke Ludowig, 58:

Es war schon ein Schock am Anfang.

"Ich sehe, dass mein Vater glücklich ist"

Roman hat sich jedoch bewusst gemacht, dass jeder für sich herausfinden müsse, damit umzugehen. Auf keinem Fall wollte er seinem Vater im Weg stehen. Schließlich sieht er auch, dass "mein Vater glücklich ist".

Thomas Gottschalk betonte: "Ich habe die beiden als erstes informiert. Da habe ich die beiden ins Vertrauen gezogen. Das habe ich als meine Pflicht angesehen." Außerdem hat er seine Jungs um etwas gebeten: "Ihr müsst bei der Mama bleiben. Die Lücke, die ich hinterlassen habe, müsst ihr beide jetzt schließen. Das ist euer Job."

Verwendete Quelle: RTL

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken