Thomas Gottschalk : Fieser Botox-Seitenhieb gegen Dieter Bohlen

Thomas Gottschalk ist dafür bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Nun erlaubte sich der Entertainer einen kleinen Seitenhieb gegen seinen Kollegen Dieter Bohlen. 

Am Mittwochabend, den 4. Dezember 2019, war Thomas Gottschalk bei der Talkshow "Maischberger - die Woche" zu Gast. Thema war unter anderen das Altern, da er einige Tage zuvor seinen Ausstieg beim BR bekannt gab und diesen mit seinem Alter sowie seiner Gesundheit begründete. In diesem Zuge erlaubte sich der Entertainer einen kleinen Seitenhieb gegen Pop-Titan Dieter Bohlen - der gerade einmal vier Jahre Jünger ist als Gottschalk. 

Thomas Gottschalk: "Bloß kein Botox"

Unter anderem redeten Sandra Maischberger und Gottschalk über Intervallfasten oder die Fett-weg-Methodik "Liposonics" - Maßnahmen, denen sich der Moderator strikt verweigert. "Im Alter ist das Aussehen eine Frage der Beleuchtung“, sagte er im Interview. Alles, was wehtue, lehne er grundsätzlich ab. "Spritzen irgendwelcher Form. Am Ende ende ich wie Dieter Bohlen. Das kann nicht sein“, so der TV-Star. Bohlen selbst bestreitet hingegen bereits seit Jahren, dass er bei seinem Aussehen nachhilft. Ob Gottschalk da etwas ausgeplaudert hat? 

Dschungelcamp 2020

Vorschau: An Tag 15 müssen alle Promis in die Prüfung

Elena Miras
Elena Miras verlässt an Tag 15 mit einem lachenden und einem weinenden Auge das Camp.
©Gala

Thomas Gottschalk arbeitet weiter

Dass er zum Arbeiten zu alt sei, sei natürlich nur ein Witz gewesen, erzählt Gottschalk der Talkmasterin Sandra Maischberger. "Ich habe dummes Zeug erzählt. Ich musste meinen Abschied beim BR ja in irgendeiner Form begründen." Einen Witz zu seinem eigenen Alter konnte sich der TV-Dino dann aber doch nicht verkneifen: "Ich nehme mittlerweile acht Tabletten am Tag. Drei für den Blutdruck, eine gegen Asthma, eine gegen Allergien, bei den anderen weiß ich das nicht so genau."

Verwendete Quellen: Bild, Der Westen 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche