Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gottschalk gibt Radio- und TV-Show auf

Thomas Gottschalk wird seine regelmäßigen Shows beim Bayerischen Rundfunk beenden. Das gab der Entertainer jetzt überraschend bekannt.

Thomas Gottschalk, 69, moderierte seit Januar 2017 an jedem ersten Sonntagabend im Monat von 19 bis 22 Uhr die Sendung "Gottschalk - Die BAYERN 1 Radioshow". Während der Ausstrahlung am gestrigen 1. Dezember verkündete er, dass er 2020 nicht ans Mikrofon zurückkehren wird.

Thomas Gottschalk macht Schluss mit BR-Shows

Was für eine Überraschung, die Gottschalk da für seine Hörer parat hatte. "Ich merke doch, dass mein Körper sein Recht fordert", sagte er und scherzte, sein Arzt habe ihm gesagt, "es wäre hochriskant, wenn ich weiter wie bisher einmal im Monat das Bett verlasse. Deswegen kann ich leider die Regelmäßigkeit dieser Veranstaltung nicht mehr garantieren." Dass der 69-Jährige seine flachsen Worte doch sehr ernst meinte, bestätigte sein Arbeitgeber auf der Website der Show.

Beunruhigende News

Thomas Gottschalk braucht täglich Tabletten

Thomas Gottschalk
Thomas Gottschalks Biografie "Herbstbunt" ist nun auf dem Markt. Darin beschreibt er, was das Älterwerden mit seinem Körper gemacht hat und gibt offen zu, jeden Tag Tabletten nehmen zu müssen.
©Gala

"Thomas Gottschalk hat BAYERN 1 informiert, dass er leider ab 2020 seine regelmäßige Sendung 'Gottschalk – Die Bayern 1 Radioshow' nicht mehr moderieren wird - aus persönlichen Beweggründen. Er wird BAYERN 1 aber verbunden bleiben und hat zugesagt, auch künftig für das ein oder andere Special zur Verfügung stehen."

Das sagte auch Gottschalk in seiner Abschiedssendung. Er werde "zu gegebener Zeit wieder in diesem Haus auftreten und tanzen."

Literatursendung wird eingestellt 

Auch seine erst in diesem Jahr gestartete Literatursendung im BR Fernsehen gibt Thomas Gottschalk auf. Die letzte Ausgabe von "Gottschalk liest" wird am 10. Dezember 2019 zu sehen sein. Eigentlich war der Plan gewesen, die Show trotz schwacher Quoten im kommenden Jahr fortzusetzen. Gottschalk selbst beruhigte seine Fans am Sonntagabend . "Es ist weder so, dass es mir schlecht geht, noch, dass ich mich aus irgendwelchen Gründen zurückziehe", sagte er und fügte in Terminator-Marnier hinzu: "I will be back." 

Verwendete Quelle: br.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche