VG-Wort Pixel

Thomas Gottschalk Ein Stern für Gottschalk

Thomas Gottschalk bekommt neben 19 weiteren Film- und Fernsehschaffenden einen Stern auf dem Berliner "Boulevard der Stars"

Thomas Gottschalk hat Grund zur Freude: Der Entertainer bekommt einen Stern auf dem Berliner "Boulevard der Stars". Die deutsche Version des "Walk Of Fame" in Hollywood wird laut der offiziellen Homepage des Projekts am 3. September nach einem Monat Bauzeit wieder eröffnet.

Neben Gottschalk erhalten 19 weitere Film- und Fernsehschaffende wie Hannelore Hoger oder Brigitte Mira einen Stern. Geehrt werden noch lebende, aber auch bereits verstorbene Personen. Der "Boulevard der Stars" in der Sternstraße ist 320 Meter lang und soll optisch an einen roten Teppich erinnern.

Für Thomas Gottschalk lief es in den letzten Wochen eher mittelmäßig. Kollegen wie Harald Schmidt oder Markus Lanz kritisierten ihn heftig, als er zu RTL wechselte, um als Juror für die Castingshow "Das Supertalent" zu arbeiten. Der ehemalige "Wetten dass…?!"-Moderator äußerte sich bei "welt.de" über seine Entscheidung: "Ich versuche lieber, das Niveau dort anzuheben, wo man mich sehen will, als dass ich bei 'Arte' in Schönheit, aber einsam sterbe."

Bei der feierlichen Wiedereröffnung vom "Boulevard der Stars" am 3. September werden 13 der lebenden Stern-Inhaber anwesend sein, neben Thomas Gottschalk auch Michael "Bully" Herbig und Nina Hoss.

mth

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken