Thomas Cohen: "Ich konnte ihr nicht helfen"

Vor zwei Jahren starb seine Frau Peaches Geldof an einer Überdosis – mit GALA sprach der Musiker nun über den Neuanfang

Thomas Cohen

Das Leben von Peaches Geldof schien perfekt – zwei süße Söhne, ein cooler Ehemann, lukrative Model-Jobs, ein berühmter Vater. Peaches' Tod im April 2014 schockierte die Öffentlichkeit deshalb nicht zuletzt wegen der Todesursache: eine Überdosis Heroin.

Es stellte sich heraus, dass die Tochter von Weltstar Bob Geldof von der gefährlichen Droge abhängig gewesen war, an der auch schon ihre Mutter Paula Yates im Jahr 2000 starb. All das geht einem durch den Kopf, wenn man Thomas Cohen gegenübersitzt. Der 25-jährige Musiker ist Peaches' Witwer und der Vater der gemeinsamen Söhne Astala Dylan Willow und Phaedra Bloom Forever. Seinen schmerzlichen Verlust hat er jetzt auf einem Album verarbeitet. Er reagiert sehr offen, als beim Treffen mit GALA die Sprache auf Peaches kommt: "Ich empfinde es als befreiend, darüber zu reden." Mit der Struwwelpeter-Frisur strahlt er etwas Unbekümmertes aus.

Kim Kardashian

Endlich zeigt sie mehr von Nesthäkchen Psalm

Kim Kardashian mit Kindern
Kim Kardashian und Kanye West teilen ihr Familienglück mit der ganzen Welt. Wie süß ihr jüngster Sohn Psalm ist, sehen Sie im Video.
©Gala

Seit ein paar Monaten ist Thomas mit Model Daisy Lowe liiert. Sie war eine Freundin von Peaches

Blick nach vorn

Wie geht es ihm nun, zwei Jahre nach der Tragödie? Er selbst war es, der Peaches im gemeinsamen Haus in der Grafschaft Kent gefunden hatte. "Sie wird immer ein Teil von mir sein", sagt er. "Aber man darf sich nicht im Schmerz verlieren, sonst wird man von ihm zerstört. Ich habe meinen Schmerz in etwas Positives umgeleitet, in meine Musik." Und dann seien da vor allem die Kinder. "Sie haben mich gerettet. Ich musste für sie klarkommen, weil sie mich brauchen. Sie geben meinem Leben Sinn und Liebe. Sie sind glücklich. Dieses Glück strahlt auf mich ab."

Peaches Abhängigkeit

Peaches Geldof

Ihr Leben in Bildern

Peaches wird am 16. März 1989 als zweites Kind des irischen Musikers Bob Geldof und der Fernsehmoderatorin Paula Yates geboren.
Am 6. April 2014 hat Peaches Geldof noch ein altes Bild von sich und ihrer Mutter auf ihrem Instagram-Profil gezeigt.
Peaches und ihr Vater Sir Bob Geldof machen Schnappschüsse für das Familienalbum, denn ...
Peaches Geldof und Eli Roth zeigen sich frisch verliebt.

11

Peaches Geldof und Thomas Cohen verliebten sich 2010 ineinander. Er war mit seiner Band S.C.U.M Teil der Londoner Hipster-Szene, zu der auch Peaches und ihre Schwestern Fifi und Pixi gehörten. 2012 heirateten die beiden – in jener Kirche, in der sich einst Bob Geldof und Paula Yates das Jawort gegeben hatten. Alles schien gut. Aber da waren immer auch die Drogen. Wie empfand Cohen es, aus nächster Nähe miterleben zu müssen, dass Peaches ihre Abhängigkeit nicht in den Griff bekam? "Es war sehr schwer. Ich habe sie geliebt, aber ich konnte ihr nicht helfen. Für einen Süchtigen ist die Sucht alles. Die Sucht ist die große Liebe, und du bist nur eine Affäre."

"Blühe für immer"

Thomas Cohen ist dabei, sein Leben neu zu ordnen. Seine Eltern und die ältere Schwester helfen ihm dabei und inzwischen auch seine neue Lebenspartnerin Daisy Lowe, 27. Die Tochter von Musiker Gavin Rossdale war eine gute Freundin von Peaches. Cohen bestätigt im Gespräch die Beziehung, aber dabei bleibt es auch. Das neue Album heißt übrigens "Bloom Forever", also "Blühe für immer". Einmal, weil sein jüngerer Sohn so heißt. Aber gleichzeitig steckt darin auch eine liebevolle Widmung an Peaches.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche