Stormy Daniels

Stormy Daniels

Früher war Stormy Daniels nur eingefleischten Fans von Schmuddelfilmchen ein Begriff, doch dieser Tage legt sich die Pornodarstellerin mit US-Präsident Donald Trump an und wurde so zur Hauptfigur in einem schier unglaublichen Polit-Thriller. Hier gibt's die ganze Geschichte rund um eine angebliche Affäre, Verschwörungen und sich überschlagende Medienberichte.  

Mehr...

Ob Pornostar Stormy Daniels den US-Präsidenten zu Fall bringen wird?

Die Pornodarstellerin und Regisseurin Stephanie Clifford, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Stormy Daniels, erblickte 1979 im ländlichen Louisiana das Licht der Welt. Doch eine glückliche Kindheit verbrachte sie nicht: Ihre Eltern ließen sich scheiden als sie gerade einmal vier Jahre alt war, daraufhin wuchs sie in ärmlichen Verhältnissen bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf.

 

Anfänge als Go-Go-Tänzerin

 

Im Alter von 17 Jahren begann Stormy Daniels in ihrem Heimatort als Go-go-Tänzerin zu arbeiten. Was als Nebenjob begann, entwickelte sich rasch zu Stormys großer Leidenschaft. Innerhalb weniger Jahre machte sie sich in der Szene einen Namen und gewann zwei Jahre in Folge die Goldmedaille bei den "Gold G-String Awards".

 

Stormy Daniels: Pornostar und Regisseurin

 

Nachdem Stormy Daniels mit dem Tanzen einiges Geld machen konnte, ließ sie sich die Brüste machen, sich in erotischen Posen für Männermagazine ablichten und wagte schließlich nach ihrem Umzug nach Los Angeles den Schritt ins Pornogeschäft. Zunächst stand sie als Darstellerin vor der Kamera, ehe sie später auch auf dem Regiestuhl Platz nahm und ihre eigenen Ideen verwirklichen konnte.

 

Stormy Daniels legt sich mit US-Präsident Donald Trump an

 

 

Als Pornostar war und ist Stormy Daniels durchaus sehr erfolgreich, doch 2018 erreichte sie eine neue Dimension von Berühmtheit und Medieninteresse, indem sie die Präsidentschaft von Donald Trump ins Wanken brachte. Doch was war passiert? Die Pornodarstellerin behauptet, im Jahr 2006 eine heiße Nacht mit dem zukünftigen Präsidenten der USA verbracht zu haben. Das besonders Pikante daran? Nur kurz zuvor hatte seine Ehefrau Melania den gemeinsamen Sohn Barron zur Welt gebracht. Stormy Daniels wollte mit den intimen Details über Trump bereits in seinem Wahlkampf an die Öffentlichkeit gehen, ließ sich aber mit einem Schweigegeld von 130.000 Dollar ruhigstellen – vorerst! Denn Stormy überlegte es sich anders, klagte auf Annullierung des ominösen Vertrages und plauderte am 25. März 2018 in der CBS-Sendung "60 Minutes" aus dem Nähkästchen. Trump und seine Anwälte dementieren weiterhin – warum haben sie dann überhaupt Schweigegeld bezahlt, könnte man sich fragen – doch die taffe Stormy Daniels zeigt sich kämpferisch. "Mein Anwalt und ich sind entschlossen, dafür zu sorgen, dass jeder die Wahrheit und die Fakten erfährt, und ich gebe mein Wort, dass wir nicht ruhen werden, bis das passiert ist."