Interviewreihe "Mental Health Matters"
© Shutterstock

Interviewreihe "Mental Health Matters"

Mentale Gesundheit zählt! In der Interviewreihe "Mental Health Matters" – nominiert für den 31. Axel-Springer-Preis für jungen Journalismus – spricht GALA mit prominenten Persönlichkeiten über ihre Erfahrungen mit psychischen Erkrankungen, Tiefpunkten oder Lebenskrisen. Das Ziel: die Wichtigkeit von Mental-Health-Themen in den Fokus zu rücken und psychischen Erkrankungen ein Gesicht zu geben. Hier herrschen keine Tabus. Die Message von "Mental Health Matters" ist: Trauen Sie sich, über Ihre psychischen Probleme oder Erkrankungen zu sprechen. Denn es kann jeden treffen – auch Prominente.
Mehr anzeigen

Mental Health Matters

"Mental Health Matters": Was steckt dahinter?


"Mental Health Matters" bedeutet frei übersetzt "mentale Gesundheit zählt, ist wichtig". Und genau aus diesem Antrieb heraus ist diese Interviewreihe entstanden. Denn über mentale Gesundheit und psychische Erkrankungen wird in unserer Gesellschaft nach wie vor kaum gesprochen. Vorurteile gegenüber psychisch kranken oder mental angeschlagenen Menschen sind weit verbreitet.


Das sind die Ziele der Interviewreihe


Das möchte "Mental Health Matters" ändern und einen Beitrag leisten,
  • mentale Gesundheit zu normalisieren
  • und psychische Erkrankungen zu enstigmatisieren.
Die Erfahrungsberichte prominenter Persönlichkeiten sollen zeigen: Auch ich bin betroffen, auch ich gehe durch eine Krise. Die Welt der Stars und Erfolgreichen besteht nicht nur aus Glanz und Glamour, sondern kann ganz schön herausfordernd sein – eben wie die Lebensrealität anderer Menschen auch.