''Kampf der Realitystars'' zieht Reality-TV-Fans in den Bann

"Kampf der Realitystars" bringt alles mit, was sich Fans von Trash-TV wünschen: Prominente Kandidaten wohnen vier Wochen lang in einer Traumvilla, setzen sich in erbarmungslosen Spielen gegeneinander durch und wählen jede Folge einen ihrer Mitbewohner aus der Sendung. Meinungsverschiedenheiten und Intrigen sind vorprogrammiert! Kommen dann noch die knallharten Sprüche aus dem Off dazu, gibt es zu Hause vor dem Fernseher kein Halten mehr und die Zuschauer kriegen sich vor Lachen kaum noch ein.
Mehr anzeigen

Kampf der Realitystars

''Kampf der Realitystars'' fesselt Reality-TV-Fans mit entschlossenen Stars, amüsanten Spielen und Intrigen


"Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand" ist eine Reality-Show, die mit typischen Trash-TV-Prinzipien begeistert. So funktioniert's: Mehr oder weniger prominente Kandidaten wohnen mehrere Wochen lang gemeinsam in einer Sala an einem Strand in Thailand und kämpfen um die Gunst ihrer Mitbewohner, den Verbleib in der Villa und ein Preisgeld von 50.000 Euro.
Jede Folge muss ein Bewohner die Villa verlassen, gleichzeitig reist neue Konkurrenz an. Wer rausfliegt, entscheiden die Kandidaten ganz demokratisch in der Stunde der Wahrheit. Die Neuankömmlinge sind bei ihrer ersten Stunde der Wahrheit geschützt. Wer sich gern an Fauxpas und unangenehmen Situationen anderer erfreut, sollte mittwochs zur Prime Time zum "Kampf der Realitystars" auf RTLII einschalten.


Spiel, Spaß und Intrigen


Pro Folge wecken zwei schonungslose Spiele den Kampfgeist der Realitystars: Im ersten Spiel können die Gewinner erstrebenswerte Boni erspielen, oder aber die Verlierer müssen harte Verluste ertragen. In einem zweiten Safety-Spiel kämpfen die Kandidaten um einen Nominierungsschutz für die Elimination in der nächsten Stunde der Wahrheit. Hier zeigt sich, wer sich am Strand auf einem roten Teppich schneller einrollen oder wer lauter schreien kann.
Fest steht: Je mehr sich die Stars zum Affen machen müssen, desto mehr Spaß haben die Zuschauer. Lachsalven und Fremdscham-Momente sind vorprogrammiert!


Staffel 1 schlug hohe Wellen


Die erste Staffel "Kampf der Realitystars" lief im Juli 2020 an und zog die Zuschauer direkt in den Bann: Stolze 0,90 Millionen Trash-TV-Fans wollten sich nicht entgehen lassen, wie sich die Stars im bildlichen Sinne an die Gurgel gehen, und schauten bereits in der ersten Folge rein. Insgesamt kämpften 22 Promis um den Sieg, darunter Trash-TV-Kultstar Georgina Fleur, "Berlin – Tag & Nacht"-Star Sandy Fähse alias "Leon Hoffmann", Moderator und "Big Brother"-Teilnehmer Jürgen Milski oder Schlagersängerin Annemarie Eilfeld. Am Ende schaffte es Fußballspieler Kevin Pannewitz, die Herzen seiner Mitbewohner zu erobern, das letzte Spiel für sich zu entscheiden und den Pokal nach Hause zu holen.


Mit Staffel 2 kamen noch mehr Stars und Spannungsmomente


Ein Jahr später kämpften 25 Promis um den Titel als "Realitystar 2021". Hier gerieten TV-Diva Kader Loth und Basketballspieler Andrej Mangold aneinander, Selfmade-Millionärin Claudia Obert polarisierte mit ihrer ganz eigenen Art und Gina-Lisa Lohfink katapultierte sich mit einem Ausraster hinter den Kulissen selbst aus der Sendung. Letztlich ging Sängerin Loona als Siegerin hervor, die bereits seit der ersten Folge dabei war.


Im April 2022 startete Staffel 3


2022 zogen in der ersten Folge neun Realitystars in die Traumvilla ein, darunter Ex-Politiker und Jurist Ronald Schill alias "Richter Gnadenlos", Schäfer Heinrich, der sich liebevoll um seine "Schäfchen" in der Villa kümmert, oder Laiendarsteller Jan Leyk, der die Gruppe ebenso wie die Zuschauer spaltete. Auch in Staffel 3 haben die Zuschauer viel zu Lachen und es fliegen die Fetzen.


Zuschauer dürfen sich auf Staffel 4 freuen


Bei den Einschaltquoten dürfen sich Fans vom "Kampf der Realitystars" ganz bestimmt auf eine vierte Staffel freuen. Bis dahin bleibt die spannende Frage, welche Promis sich in Zukunft noch um die Siegerkrone streiten.