The Masked Singer: Alle Infos über die verrückte Musik-Rateshow

Mit "The Masked Singer" ist ProSieben die größte Überraschung des Sommers gelungen. Die Unterhaltungssendung entpuppt sich als gigantischer Quotenerfolg. Wer steckt unter den Kostümen, wer ist raus? GALA hat alle Infos.

"The Masked Singer" ist für ProSieben ein Mega-Quoten-Erfolg

Am 27. Juni, 20:15 Uhr ging ProSieben mit seinem Show-Highlight des Sommers an den Start: In "The Masked Singer" werden Promis aus allen Lebensbereichen ihr Gesangstalent unter Beweis stellen. Die Kandidaten haben jedoch keinen Promibonus: Sie schlüpfen bei "The Masked Singer" für ihre Performance in aufwändige Kostümierungen, in denen sie nicht erkannt werden. 

"The Masked Singer": So funktioniert das Konzept

Als "The King of Mask Singer" feierte das Format 2015 in Südkorea seine Premiere. Anfang 2019 sorgte dann "The Masked Singer" in den USA für einen Quotenerfolg. Für den Sender Fox war es der erfolgreichste Show-Neustart seit 2011 - Eine zweite Staffel ist bereits in Planung. Rapper T-Pain, 33, ("Turn all the lights on") holte sich am Ende im Monster-Kostüm den Sieg. Weitere Kandidaten waren "das Einhorn" Tori Spelling, 46, ("Beverly Hills, 90210") oder "der Löwe" Rumer Willis, 30, ("Empire"). Die Tochter von Bruce Willis, 64, und Demi Moore , 56, berührte am Ende alle mit ihren Worten: "Zum ersten Mal bin ich nicht das Kind meiner Eltern." Jetzt soll die Talentshow, weltweit erstmals als Live-Sendung, auch die deutschen TV-Zuschauer in Staunen versetzen.

Alessandra Meyer-Wölden

Über die Patchwork-Familie mit Oliver Pocher

Alessandra Meyer-Wölden
Alessandra Meyer-Wölden lebt eigentlich in Miami. Zur Fashion Week in Berlin reiste die Schmuck-Designerin aber extra mit ihren fünf Kindern und ihrem amerikanischen Ehemann an, um ihnen die deutsche Hauptstadt zu präsentieren.
©Gala

"The Masked Singer"

Darum lohnt sich das Einschalten

"The Masked Singer" begeistert die deutschen TV-Zuschauer

"The Masked Singer": Wer sind die Kandidaten?

Zehn prominente Kandidaten werden in überdimensionalen Kostümen vor einer Jury einen Song performen. Dabei handelt es sich nicht nur um professionelle Musiker, sondern es können sich Sportler, Schauspieler, Köche, Moderatoren, Politiker, Schriftsteller, Künstler, Trainer oder Unternehmer hinter der Maske verstecken. Ihre wahre Identität bleibt während der kompletten Show verborgen. Das Image einer Person und das häufige Schubladendenken bleiben dabei ebenso hinter verschlossenen Türen. In kleinen Clips geben die Kandidaten lediglich mit einem Stimmenverzerrer kleine Indizien über ihre Person preis.

Matthias Opdenhövel moderiert die Show

Matthias Opdenhövel führt durch die Sendung. Der 48-Jährige hat den Zuschauern, der Jury und dem Publikum einiges voraus, denn kennt alle Namen der Undercover-Sänger. Und verspricht Unterhaltung vom Feinsten. Der Cast ist großartig! Es sind Prominente dabei, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie mitmachen. Aber alle waren sofort Feuer und Flamme." Der Moderator ist zu großer Verschwiegenheit verpflichtet, auch seiner Familie und Freunden gegenüber. Er verrät aber: "Ihnen wird die Kinnlade runterfallen, wenn die Promis die Masken abnehmen."

Wie wird in der Gesangsshow abgestimmt?

Das TV-Publikum stimmt per Voting für seinen Favoriten ab. Für den Kandidaten mit den wenigsten Stimmen heißt es am Ende: Maske runter. Auch eine Jury gibt Tipps ab, wer sich hinter den Undercover-Sängern verbergen könnte. Moderator Matthias Opdenhövel, 48, verspricht im ProSieben-Interview: "Alle Prominente sind möglich. Außer Cro." In der Jury werden Ruth Moschner, 43, Max Giesinger, 30, und Collien Ulmen-Fernandes, 37, jeweils von einem Gastjuror unterstützt. In der ersten Folge wird Rea Garvey, 46, seine musikalische Erfahrung einbringen. Nach fünf Folgen werden im Finale fünf maskierte Promis um den Sieg kämpfen.

"The Masked Singer"

Das ist das prominente Rateteam

Welcher Promi versteckt sich wohl unter diesem quietschbunten Kostüm?

Kostüme sind die eigentlichen Stars

Engel, Monster, Schmetterling, Grashüpfer oder Astronaut: Die vierfache Emmy-Gewinnerin und Kostüm-Designerin Marina Toybina gestaltete bereits die Kostüme der US-Stars und ist auch für die Vorlagen der Masken und Kostüme der deutschen Stars bei "The Masked Singer" verantwortlich. Die erfahrene Gewandmeisterin Alexandra Brandner hat mit einem elfköpfigen Team die Designs in einem Atelier im bayerischen Altötting umgesetzt.

In präziser Handarbeit sind so besondere Unikate entstanden. "Die Kostüme sind keine Kleidung, das sind Kunstwerke", sagte Brandner im ProSieben-Interview. Zwei bis fünf Wochen dauerte die Anfertigung eines Kostüms, an dem vier bis fünf Personen parallel arbeiteten. Kostenpunkt für jedes Outfit: rund 15.000 Euro.

"The Masked Singer": Ohne Tarnung geht es nicht

Nicht nur auf der Bühne, sondern auch hinter den Kulissen muss das größte Geheimnis der Show bewahrt werden. Zwei Monate lang hat sich ein fünfköpfiges Team damit beschäftigt, wie die Identitäten der Stars am besten geschützt werden können. Die Kandidaten sind vor und nach der Show mit einer schwarzen Maske getarnt und bewegen sich nur in Begleitung eines Bodyguards.

"The Masked Singer"

Die Bilder zur Show

Die neue Show „The Masked Singer" startet am 27. Juni 2019 auf ProSieben. Dort treten zehn Promis aus allen Lebensbereichen in aufwändigen, überdimensionalen Kostümen auf, die sie komplett verhüllen. Moderator der aus Amerika adaptierten Sendung ist Matthias Opdenhövel.  Nur insgesamt acht Personen kennen alle Namen der Undercover-Sänger. Einer davon ist Opdenhövel: „Der Cast ist großartig! Es sind Prominente dabei, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie mitmachen. Aber alle waren sofort Feuer und Flamme.“ Auch für ihn gilt strengste Geheimhaltung: „Ich schweige wie ein Grab. Selbst meine Familie und Kinder wissen nix, obwohl sie mich schon die ganze Zeit löchern. Auch ihnen wird die Kinnlade runterfallen, wenn die Promis die Masken abnehmen.“
Diese Kostüme sind echte Kunstwerke: Aus den Entwürfen der US-Designerin Marina Toybina zaubert Alexandra Brandner in ihrem Atelier im bayrischen Altötting mit einem elfköpfigen Team die beindruckenden Ganzkörperkostüme für „The Masked Singer“. 
Das Rateteam um Rea Garvey (Gast-Juror in Show 1), Ruth Moschner, Max Giesinger und Collien Ulmen-Fernandes versucht die eine große Frage zu klären: Welcher Star verbirgt sich unter der Maske? Die einzigen Anhaltspunkte: kleine Indizien in Einspielfilmen, die Bühnen-Performance und die echte, unverfremdete Stimme während ihrer Songs. Für den maskierten Promi mit den wenigsten Stimmen aus dem Publikumsvoting heißt es am Ende der Show: runter mit der Maske. 
Der Oktopus  Allein die Herstellung der Saugnäpfe kostete fünf Schneider fünf Tage Arbeit. Die leuchtend-violetten Tentakel wurden einzeln aus Schaum gegossen und händisch geformt, bevor sie doppelt mit Samt überzogen wurden.  Gewicht: 20 Kilo  Zeitaufwand: 600 Stunden

17

Niemand darf sie ansprechen, von sich selbst aus dürfen sie nur mit einem Stimmenverzerrer kommunizieren. Sonstige Angelegenheiten der Promis regelt ein persönlicher Assistent für sie. Auch innerhalb des Kandidatenfeldes darf sich nicht ausgetauscht werden. Lediglich acht Personen im Team der Show kennen alle Namen hinter der Maske und dürfen in den streng bewachten Garderoben-Bereich. Das Geheimhaltungs- und Sicherheitskonzept wird laut dem "The Masked Singer"-Sicherheitschef bestens funktionieren, wie er im ProSieben-Interview versicherte: "Wir sind gut vorbereitet."

Wo läuft "The Masked Singer"?

"The Masked Singer" immer donnerstags, 20:15 Uhr, LIVE auf ProSieben.

Folge verpasst?

Kein Problem! Sixx zeigt die aktuelle "The Masked Singer"-Ausgabe immer direkt einen Tag nach der Ausstrahlung, freitags, um 20:15 Uhr oder gleich nach TV-Ausstrahlung auf www.themaskedsinger.de.

Alle News, Infos und Bilder zu "The Masked Singer“ auf ProSieben finden Sie hier

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche