VG-Wort Pixel

"The Kelly Family"- Fans in Sorge Wie steht es wirklich um Barby Kellys psychischen Zustand?

Barby von der Kelly Family bei Unicef Open Air Festival in Bremen  
Barby von der Kelly Family bei Unicef Open Air Festival in Bremen  
© Action Press
Kathy Kelly erklärt, wie es ihrer jüngeren Schwester Barby Kelly nach Jahren psychischer Probleme wirklich geht. Ist ihr der Erfolg der Familien-Band über den Kopf gewachsen?

Seit dem Comeback der Band aus den 90ern wird ein Familienmitglied vermisst. Derzeit stehen Angelo, 36, Joey, 45, Jimmy, 46, Patricia, 48, John, 51, Paul, 53 und Kathy, 54, zusammen auf der Bühne. Maite, 37, und Paddy, 40, fokussieren sich lieber auf ihre Solo-Karrieren. Aber wo steckt Barby Kelly, 42? 

Barby Kelly kann  nicht mehr alleine leben 

Nachdem es lange Zeit komplett still um sie war, äußerte sich ihr Bruder Jimmy via Facebook im Jahr 2013 zum ersten Mal zu ihrem gesundheitlichen Zustand:

Ich möchte Euch mitteilen, dass Barby seit vielen Jahren unter einer psychischen Krankheit leidet, die es ihr nicht möglich macht, alleine zu leben, für sich zu sorgen oder Verantwortung über ihr eigenes Leben zu tragen. Sie muss unter ständiger Aufsicht sein.

Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, aber doch offen sagen, dass es sich bei dieser Krankheit um eine ernste Angelegenheit handelt, die seit Jahren mit starken Pharmazeutika und unter ärztlicher Aufsicht behandelt wird.

Jimmy sagte außerdem, dass er alles in seiner Macht Stehende tun werde, um sie vor sich und vor anderen zu schützen. Damit bezog er sich auch auf seine Geschwister, denn er machte deutlich, dass er öffentliche Auftritte von Barby nicht gutheiße. Diesbezüglich wäre es es regelmäßig zu Diskussionen zwischen den Geschwistern gekommen. 

Jimmy Kelly, Kathy Kelly, John Kelly, Angelo Kelly, Patricia Kelly, Paul Kelly, Joey Kelly,
Jimmy Kelly, Kathy Kelly, John Kelly, Angelo Kelly, Patricia Kelly, Paul Kelly, Joey Kelly,
© Getty Images

Der Rummel um die Kelly Family setzte ihr extrem zu

Dabei wird auch deutlich, dass jedes "Kelly Family"-Mitglied mit dem frühen Ruhm anders umgegangen ist. Schwester Kathy äußerte sich nun auf die Frage der "Bunte", wie es Barby gehen würde, folgendermaßen: "Es geht ihr schon tausendmal besser. Ihr geht’s gut. Sie hat auch zwei Lieder gesungen. Sie singt sehr viel, kennt alle Texte von den Liedern. Von Barby bin ich auch ein großer Fan." Wenn Barby nicht mit auf Tour komme, habe Kathy immer ein Foto von ihr auf dem Iphone.

Für die Familie und die Fans steht wohl fest: Barby wird immer Teil der Erfolgsgeschichte bleiben.

Andrea Berg

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

reb Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken