Thandie Newton: Fürchterliches Geständnis

Thandie Newton hat sich als Schauspielerin längst einen Namen gemacht, doch musste sie am eigenen Leib erfahren, wie grausam die Hollywood-Welt sein kann

Newton, 43, machte ein schockierendes Geständnis.

Die britische Schauspielerin war bereits an der Seite zahlreicher Weltstars im Kino zu bewundern. So sah man sie neben in "Das Streben nach Glück" oder an der Seite von in "Riddick: Chroniken eines Kriegers".

Thandie Newton: "Ich wurde sexuell missbraucht!"

Nun erzählte die Leinwand-Grazie allerdings von ihren Anfängen als Schauspielerin und einem ganz besonders schreckliches Erlebnis, das sie sicherlich niemals vergessen wird. In einem Interview mit dem "W Magazine" enthüllte Thandie, von einem Regisseur sexuell missbraucht worden zu sein.

Anzügliches Video

Die Umstände: Als Jungschauspielerin im Alter von 18 Jahren ging die Britin natürlich von einem Casting zum nächsten, um sich vorzustellen und eine Rolle ergattern zu können. Der Regisseur verlangte von ihr, sich an die Brüste zu fassen, während er mit der Kamera unter ihren Rock fuhr. Ein schockierendes Erlebnis - das realisierte Thandie allerdings erst im Nachhinein. "Ich dachte, dass dies ein bisschen merkwürdig sei, aber da war noch eine Frau im Besetzungsteam und ich habe schon vorher merkwürdige Sachen bei einem Casting machen müssen. Also habe ich es gemacht."

Schockierendes Treffen

Jahre später begegnete Newton auf einem Filmfestival einem betrunkenen Regisseur, der zu ihr sagte: "Oh, Thandie, ich habe dich kürzlich gesehen." Zunächst wusste Thandie natürlich nicht, wovon der Filmemacher sprach und ging gemeinsam mit Ehemann Ol Parker der Sache nach. Es stellte sich schlussendlich heraus, dass der Regisseur das Video von der damals 18-jährigen Thandie seinen Freunden bei einer Pokerrunde zeigte, um damit zu prahlen.

Warnung an Kolleginnen

Ein schlimmes Erlebnis, das die Schauspielerin und Dreifach-Mama heute publik macht, um junge Kolleginnen zu warnen. Vielleicht treten sie dank Thandie Newton ja nicht in dieselbe Falle.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche