Teri Hatcher: Ein Goldstück mit Currywurst

US-Schauspielerin Teri Hatcher zaubert Hollywood-Glanz an Berliner Currywurstbuden. Der "Desperate Housewives"-Star besuchte den Musikpreises "Prix Montblanc" und offenbarte seine Leidenschaft für deutsches Essen

Von der Wisteria Lane in die deutsche Hauptstadt: "Desperate Housewives"-Star Teri Hatcher besuchte gestern Abend den "Prix Montblanc" in Berlin. Bevor sie sich bei dem Musikpreis amüsierte, ließ es sich die 46-Jährige jedoch nicht nehmen, ein typisches Berliner Gericht zu kosten – die Currywurst.

Preisverleihung

Lachen ist gesund

Bastian Pastewka, Anke Engelke und Matthias Matschke
Atze Schröder
Mirja Boes
Michael Mittermeier und Matze Knop

25

Schauspielerin Teri Hatcher funkelte in ihrem goldenen Metallic-Kleid mit den Kameras um die Wette.

Im wahrsten Sinne des Wortes "goldig" präsentierte sich die Schauspielerin auf dem roten Teppich des Konzerthauses am Gendarmenmarkt. In einer knielangen Abendrobe im Metallic-Look zeigte Hatcher ihren Ü40-Traumkörper, dem auch das fettige deutsche Nationalgericht vom Nachmittag nichts anhaben konnte. Auf der beliebten Shoppingmeile "Kurfürstendamm" hatte sich die Amerikanerin eine Portion Currywurst gegönnt, genoss die scharfe Sünde laut "Berliner Zeitung" sehr.

Laut Forbes-Liste zählt das ehemalige Bond-Girl mit einem Jahreseinkommen von 13 Millionen Dollar zu den bestbezahlten Fernsehschauspielerinnen der Welt. Aktuell läuft in Amerika die achte und letzte Staffel der Kultserie "Desperate Housewives", die neben den gewohnten nachbarschaftlichen Hieben und Trieben auch die Auflösung düsterer Geheimnisse bereit hält.

kst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche