Taylor Swift Späte Unterstützung von den Eltern

Taylor Swift
© CoverMedia
Sängerin Taylor Swift nervte ihre Eltern so lange, bis diese endlich einem Umzug nach Nashville zustimmten, damit sie dort an ihrer Karriere arbeiten konnte.

Taylor Swift (22) musste erst jahrelange Überzeugungsarbeit leisten, bevor ihre Eltern sie bei ihren Karriereplänen unterstützten.

Der Country-Star ('Ours') sprach in einem Interview über seine Anfänge im Musikbusiness. Leider zeigten ihre Eltern zunächst wenig Ambitionen, die angestrebte Musikkarriere ihrer ehrgeizigen Tochter zu unterstützen. Doch mit 14 Jahren gelang es Swift schließlich, ihre Familie von der Notwendigkeit eines Umzuges aus Pennsylvania nach Nashville zu überzeugen. "Ich nervte sie einfach konstant und nonstop und fing immer wieder damit an. Irgendwann haben meine Eltern erkannt, dass ich total davon besessen war und dass ich nicht aufhören werde. Sie erkannten, dass es nicht nur eine Teenager-Phase war. Meine Eltern hatten früher nichts mit der Musikindustrie am Hut - sie wollten nie, dass ich Musik mache", berichtete sie gegenüber der Zeitschrift 'Marie Claire'.

Mit den Jahren brachte die Hit-Lieferantin ihre Eltern dennoch dazu, die Verwirklichung ihrer Träume zu unterstützen. Mittlerweile stehen sie ihr als Berater zur Seite: Ihr Vater kümmert sich um die finanziellen Angelegenheiten und ihre Mutter gibt ihr Marketing-Ratschläge. "Meine Mutter ist hervorragend, wenn es um's Marketing geht. Sie hat immer ein sehr gutes Bauchgefühl bei diesen Dingen", fügte Taylor Swift hinzu.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken