Taylor Swift: So schützt sie sich vor der Porno-Industrie

Taylor Swift ist jetzt Besitzerin der Domains "TaylorSwift.porn" und "TaylorSwift.adult". Eine neue Karriere will sie daraus aber nicht machen

Das hätte wohl keiner erwartet: Taylor Swift, 25, der Popstar mit dem lupenreinen Image , kauft sich diverse Porno-Domains. Wie das Nachrichtenportal des US-Senders CNN berichtet, hat Swift sich die Websiten "TaylorSwift.porn" und "TaylorSwift.adult" gesichert.

Wechselt sie jetzt die Branche?

Wer jetzt denkt, die Sängerin wolle das Konzept "sex sells" einsetzen und eine neue Facette der Unterhaltungsindustrie für sich entdecken, der irrt. Der Popstar will lediglich verhindern, dass geschäftstüchtige Porno-Produzenten in den Besitz der Domains kommen und dort dann Schmuddelfilme auf den Markt bringen könnten. Ihr ist der gute Ruf ihres Namens sehr wichtig und damit das so bleibt, greift die Sängerin auch mal tiefer in die Tasche.

Hugh Jackman

Er teilt gegen Ryan Reynolds aus und alle finden es lustig

Hugh Jackson und Ryan Reynolds
Hugh Jackman und Ryan Reynolds kennen sich viele Jahre und das merkt man. Die humorvollen Sticheleien zeugen von einer tatsächlichen Hollywood-Freundschaft der beiden Schauspieler.
©Gala

Der Vorverkauf boomt

Taylor Swift

Berühmte beste Freundinnen

Mit diesem Bild gratuliert Taylor Swift ihrer BFF Blake Lively zum 29. Geburtstag. "HAPPY BIRTHDAY BLAKE!", schreibt die Sängerin. "Du bist eine wunderbare Freundin, für Menschen wie für Koalas. Ich liebe dich total."
Was macht Taylor Swift an einem freien Tag während ihrer Tour in Australien? Genau, sie verbringt ihn mit ihrer Freundin Blake Lively.
Bei ihren Konzerten holt sich Taylor Swift verstärkt prominente Unterstützer auf die Bühne. Hier trällert sie ein Duett mit Alanis Morissette.
Talk-Queen Ellen DeGeneres ist für jeden Spaß zu haben.

23

Denn ab 1. Juni dieses Jahres stehen Domains wie ".porn" und ".sucks" in den USA offiziell zum Verkauf. Einige Marken erhalten jedoch schon vor diesen Datum ein Vorkaufsrecht, um Domains zu schützen. Und nicht nur Popstars zittern: Wie der Geschäftsführer von "ICM Registry", das den Verkauf der Domains verwaltet, CNN mitteilte, hat sich auch "Microsoft" abgesichert und ist nun stolzer Besitzer von "Office.porn" und "Office.adult".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche