Taylor Swift: Kid Rock greift den Superstar scharf an

Taylor Swift äußert sich zunehmend politisch. Ihrem Musikerkollegen Kid Rock scheint das nicht zu gefallen und holt zur Twitter-Attacke aus.

Hat auf den Angriff noch nicht reagiert: Taylor Swift

Hat da jemand zu viel Sommersonne abbekommen? US-Rocksänger Kid Rock (48, "Sweet Southern Sugar") hat seine Künstlerkollegin Taylor Swift (29, "Lover") in einem Tweet scharf angegriffen - wegen ihrer politischen Haltung. Der Trump-Unterstützer warf Swift vor, nur deswegen Demokratin zu sein, weil sie eine Filmkarriere anstrebe.

"Taylor Swift will Demokratin sein, weil sie in Filmen mitspielen möchte ... mehr nicht. Und es sieht so aus, als ob sie in 'Hollywahn' dafür Klinken putzt. Das ist der älteste Trick der Welt. Viel Glück dabei, Mädchen", so der Tweet des Sängers im Wortlaut. Bisher hat die 29-Jährige noch nicht auf die Attacke reagiert.

Marie Nasemann

Nach Fehlgeburt: Wie es ihr in der Schwangerschaft geht

Marie Nasemann
Marie Nasemann wurde durch ihre Teilnahme an der vierten Staffel von "Germany’s Next Topmodel" im Jahr 2009 bekannt. Inzwischen arbeitet sie auch als Schauspielerin, Bloggerin und beschäftigt sich mit nachhaltiger Mode.
©Gala

Taylor Swift war in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen worden, sich nicht politisch zu äußern. Vor dem US-Midterm-Wahlen im vergangenen Jahr unterstützte die Musikerin dann die demokratischen Bewerber aus Tennessee und kritisierte die republikanische Kandidatin Marsha Blackburn (67) und US-Präsident Donald Trump (73). Der hatte daraufhin Reportern gesagt, Swift habe keine Ahnung von Blackburns Arbeit. "Sagen wir, ich mag Taylors Musik jetzt etwa 25 Prozent weniger, OK?", sagte Trump.

In der US-Vogue-Coverstory für die Septemberausgabe hatte Swift ihr gesteigertes Interesse an Politik zum Ausdruck gebracht und außerdem bekannt, dass sie ihre Plattform künftig nutzen wolle, um gesellschaftlichen Wandel zu befördern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche