Taylor Swift: Katze heißt wie TV-Polizistin

Musikerin Taylor Swift hat ihr neues Kätzchen nach einer Fernseh-Ermittlerin benannt - Olivia Benson aus "Law & Order: Special Victims Unit"

Taylor Swift, 24, freut sich über ihr neues Kätzchen, das einen besonderen Namen trägt.

Der Neuzugang im Hause der Sängerin ("Love Story") wurde nach demr "Law & Order: Special Victims Unit"-Charakter "Olivia Benson" benannt und die Blondine stellte das weiße Fellknäuel am Mittwochabend (18. Juni) ihrer Instagram-Fangemeinde vor. "Hier ist Olivia Benson", schrieb sie und bezog sich damit auf TV-Darstellerin Mariska Hargitay, 50,, die in der Hit-Show die besagte Kriminalbeamtin verkörpert. Der Schnappschuss zeigt Taylor, wie sie liebevoll auf ihr Katzenbaby blickt, das sie auf ihrem Schoß trägt. Innerhalb von Minuten sicherte sich die Musikerin mit dem Bild etliche Kommentare und Likes von Anhängern, die von dem Neuzugang mit den blauen Augen begeistert sind.

Barbara Beckers Söhne sind aus dem Haus

"Ich gewöhne mich nur schwer daran“

Noah und Barbara Becker
Barbara Becker lebt von ihren zwei Söhnen weit entfernt in Miami. Noah hat sich längst Richtung Berlin orientiert, Elias hingegen wohnt mittlerweile in London.
©Gala

Stars und ihre Katzen

Achtung, Cat Content!

7. November 2019  Taylor Swift ist ein so großer Katzenfan, dass ein Fernsehteam in Tokio ihr sogar zwei kleine, süße Fellknäuel ins Studio gebracht haben. Und die würde sie natürlich am liebsten mitnehmen.
"Wenn sich dein Kind für dich schämt, Mama und Papa aber einfach nur dieses Gesicht küssen müssen", schreibt Derek Hough zu dem lustigen Schnappschuss, auf dem der Tänzer und seine Freundin, Hayley Erbert, dem gemeinsamen Kater Palo einen dicken Schmatzer verpassen.  
Sängerin Geri Halliwell beschreibt den stechenden Blick ihrer Katze ganz treffend: "Schaut in meine Augen. Ignoriert meinen Trichter der Schande."
Liebhaber feliner Geschöpfe aufgepasst!  Der 8. August ist der Internationale Tag der Katze, und natürlich gibt es auch jede Menge Stars, die nicht ohne ihr kuscheliges Fellknäuel können, wie z. B. Taylor Swift.

68

Die Künstlerin scheint eine Schwäche dafür zu haben, ihre Tiere nach Fernseh-Charakteren zu benennen. Der Name ihrer anderen Katze ist eine Hommage an die "Grey's Anatomy"-Ärztin "Meredith Grey".

Während Taylor nun ein neues Tier zu ihrem Rudel hinzufügt, scheint der Star keine Pläne zu haben, sich nun mehr Freizeit zu nehmen. Vor Kurzem wurde berichtet, dass die Grammy-ausgezeichnete Songschreiberin, die Berichten zufolge an einem Nachfolger-Album für ihre 2012-Platte "Red" arbeitet, ganz versessen darauf sein soll, sich auch in Hollywood einen Namen zu machen. Ein bisschen üben durfte die Countrysängerin bereits mit kleinen Rollen in der romantischen Komödie "Valentinstag" sowie in der Erfolgsserie "New Girl". Anscheinend fühle sie sich nun bereit, den nächsten Schritt zu wagen. "Taylor möchte unbedingt ein Filmstar werden", steckte ein Insider "Radar Online" diesen Monat. "Sie will sich als Schauspielerin beweisen und nicht nur als Sängerin gelten, die ein bisschen bei Filmen mitmischt." Wie es scheint, hat sie einen starken Willen und geht das Projekt noch in diesem Jahr weiter an. An der Seite von Kino-Ikone Meryl Streep (64, "Die Eiserne Lady") wird Taylor Swift demnächst in der Sci-Fi-Produktion "The Giver" zu sehen sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche