Taylor Swift Ihr Traumberuf ist "Vollzeit-Mutti"

Taylor Swift
© CoverMedia
Wenn Sängerin Taylor Swift keine Musik machen würde, hätte sie am liebsten jede Menge Kinder, die sie rund um die Uhr bemuttern kann.

Taylor Swift (22) glaubt, dass sie in der Mutterrolle genauso aufgehen würde wie mit ihrer Musik.

"Wenn ich nicht Musik machen würde, könnte ich mir vorstellen, als Vollzeit-Mutter den ganzen Tag für meine Kinder da zu sein, von denen ich einige haben würde. Eines Tages wird das passieren, da bin ich mir sicher", sinnierte die Country-Sängerin ('Love Story') im Interview mit der Zeitschrift 'Cosmopolitan'. "Aber das wäre die einzige andere Sache, die für mich genauso spannend wäre wie das, was ich momentan mache."

Gerüchten zufolge soll sich die Amerikanerin gerade erst von Conor Kennedy (18) getrennt haben. Davor war das Pop-Sternchen mit einer Reihe von berühmten Hollywood-Herren liiert wie zum Bespiel John Mayer (35, 'Your Body Is A Wonderland'), Jake Gyllenhaal (31, 'Brokeback Mountain'), Taylor Lautner (20, 'Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht') und Joe Jonas (23, 'Fastlife'). Doch obwohl all diese Beziehungen scheiterten, bereut die Blondine den Herzschmerz nicht. Schließlich sei ihr durch die negativen Erfahrungen einiges klar geworden.

"Ich habe dadurch gelernt, wann man etwas beenden sollte. Ich habe nie zu viel Zeit mit der falschen Person verbracht - das ist eine Sache, auf die ich stolz bin. Ich bin schon sehr oft in Situationen geraten, die ziemlich verworren waren. So oft, dass ich nun weiß: Wenn es die ersten Anzeichen gibt, dass eine Beziehung in eine düstere und komplizierte Richtung abdriftet, habe ich einfach kein Interesse mehr dran", stellte Taylor Swift klar.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken