Taylor Swift Ihr Liebesleben wird zum Witz

Taylor Swift
© CoverMedia
Sängerin Taylor Swift hat genug davon, dass sie mit ihren ständig wechselnden Liebschaften zur Witzfigur wird.

Taylor Swift (23) findet es nicht schön, dass man über ihre Beziehungen scherzt.

Die Sängerin ('I Knew You Were Trouble') stand bei den Golden Globes im Mittelpunkt, als Moderatorin Tina Fey (42, '30 Rock') witzelte, sie solle nicht auf den Gedanken kommen, mit dem Sohn von Michael J. Fox (51, 'Zurück in die Zukunft') anzubandeln. "Anfangs fand es Taylor noch witzig, dass die Leute an ihrem Liebesleben interessiert sind, und hatte nichts dagegen", verriet ein Insider gegenüber 'Radar Online': "Aber nun ist sie bei 'Saturday Night Live', in der Regenbogenpresse und in den Late-Night-Shows zur Witzfigur geworden. Sie lachte zwar, aber die Witze, die bei den Golden Globes über sie gemacht wurden, gingen ihr unter die Haut."

Vor ihrer Liaison mit 'One Direction'-Sänger Harry Styles (18, 'Little Things') war die Country-Schöne mit John Mayer (35, 'Your Body Is A Wonderland'), Jake Gyllenhaal (32, 'Brokeback Mountain'), Taylor Lautner (20, 'Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen') und Conor Kennedy (18) zusammen. Jetzt möchte die Blondine erstmal Pause von der Liebe machen: "Die Witze über ihr Liebesleben waren ihr peinlich, aber es ist auch bei Taylor angekommen. Sie möchte nun versuchen, es langsamer angehen zu lassen und nicht von einem Freund zum nächsten zu hüpfen. Auf merkwürdige Weise hat die schlechte Presse ihr die Augen geöffnet und das wird ihr gut tun."

Michael J. Fox war auch nicht so begeistert von dem Golden-Globe-Witz über seinen Sohn und der Musikerin: "Nein, nein, bleib bloß weg. Ich weiß darüber nicht so viel, aber Taylor Swift schreibt doch Songs über die Leute, mit denen sie zusammen ist, oder? Was für eine Art, Karriere zu machen!"

Michael J. Fox nahm später seine Bemerkung zurück und entschuldigte sich bei Taylor Swift.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken