Taylor Swift Ihr Dusch-Stalker muss in den Knast


Eine Dusche muss der Stalker von Taylor Swift teuer bezahlen. Er wurde nach dem Einbruch in ihre Wohnung nun zu einer Haftstrafe verurteilt.

Das New Yorker Gericht im Stadtteil Manhatten zeigte wenig Erbarmen mit dem Stalker von Taylor Swift (28, "1989"). Der Mann, der im April in die Wohnung der Sängerin einbrach wurde zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt. Das berichtet das US-Portal "TMZ".

Roger Alcarado, so der Name des Eindringlings, wurde von der Polizei schlafend im Bett von Swift aufgefunden, nachdem er ein Fenster zerbrach, in die Wohnung eindrang und anschließend eine Dusche nahm. Erschöpft von der Tat legte er sich hin und schlief ein. Die Haft wird er am 20. Dezember antreten. Für die Zeit nach dem Gefängnis wurde eine fünf Jahre lange Bewährung angeordnet.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken