Taylor Swift: Hacker wollen Nacktfotos veröffentlichen

Hacker haben sich in Taylor Swifts Twitter-Account eingeschlichen und drohen, Nacktfotos der Sängerin zu veröffentlichen

Der Nacktbilder-Skandal des vergangenen Jahres, bei dem intime Bilder unter anderem von Jennifer Lawrence in Umlauf gerieten, versetzte zahlreiche Stars in Angst, dass sie die nächsten sein könnten. Nun könnte es Taylor Swift tatsächlich erwischen. Am Dienstag (27. Januar) wurde der Twitter-Account des Popstars von Hackern übernommen, wie "TMZ" berichtet. Die behaupten nun, Nacktbilder von Swift zu haben und drohen, diese zu veröffentlichen.

Nackt per Photoshop

Doch mittlerweile scheint auf Swifts Twitter-Seite wieder Ruhe eingekehrt zu sein. Die Tweets, in denen dazu aufgefordert wurde, den Hackern zu folgen, wurden gelöscht, ebenso die Accounts der Hacker. Swift stellte sogleich klar, dass jegliche Nacktfotos, die von ihr auftauchen würden, nicht echt seien: "Hacker sagen, sie hätten 'Nacktbilder'? Das hättet ihr wohl gerne! Viel Spaß beim Photoshoppen, denn ihr habt GAR NICHTS."

Robbie Williams

Tochter Teddys Scherz hinterlässt einen üblen Beigeschmack

Robbie Williams
Robbie Williams ist ganz schön übellaunig. Mit einer ziemlich hinterhältigen Aktion hinterlässt Tochter Teddy bei dem Popstar einen fiesen Beigeschmack.
©Gala

Auch zu Scherzen war die Sängerin schon wieder auflegt. "Cause the hackers gonna hack, hack, hack, hack, hack...", twitterte sie außerdem in Anspielung auf ihren Hit "Shake It Off".

Sie zeigt ihren Bauchnabel

Bleibt abzuwarten, ob in nächster Zeit tatsächlich Nacktbilder der Sängerin auftauchen werden. Welche Reaktion das bei ihren Fans auslösen wird, ist absehbar: Vor wenigen Tagen empörten die sich schon wegen eines harmlosen Bikini-Fotos auf Instagram . Denn Taylor Swift hatte einst geschworen, nie ihren Bauchnabel zu zeigen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche