Taylor Swift: Apple ändert seine Regeln für sie

Taylor Swift kritisiert öffentlich das Konzept von "Apple Music", woraufhin der Technik-Konzern einknickt und seine Bedinungen ändert

Sängerin Taylor Swift

Mit Taylor Swift ist nicht zu spaßen, wenn es ums Geschäft geht. Sechs Monate nachdem die Sängerin den Streaming-Anbieter "Spotify" boykottierte, weil sie die Bezahlung der Künstler nicht als fair empfindet, ist jetzt "Apple Music" an der Reihe. In einem offenen Brief kritisierte Swift am Sonntag die Strategie des Unternehmens. Ursprünglich sollten die Künstler während der dreimonatigen Probephase keine Tantiemen erhalten. In den Augen von Popstar Taylor Swift ein Unding. Arbeiten ohne Bezahlung? Das ist nicht fair!

"schockierend und enttäuschend"

In einem Blogeintrag erklärt die Sängerin, dass ihr neues Album "1989" nicht zum Start von "Apple Music" erhältlich sein wird. Ein schwerer Schlag für den Konzern, denn kein Album verkaufte sich in den vergangenen Jahren besser als ihres. Hinzu kommt, dass Swift aktuell zu den beliebtesten weiblichen Popstars der Welt zählt.

Christina Hendricks + Geoffrey Arend

Ehe-Aus nach 12 Jahren Beziehung

Geoffrey Arend und Christina Hendricks
Nach zehn Jahren Ehe haben sich Christina Hendriks und Geoffrey Arend getrennt. Die Stellungnahme der beiden sehen Sie im Video.
©Gala

Kreuzritter der Musikindustrie

Als "schockierend und enttäuschend" bezeichnet sie das Konzept. Man bitte Apple ja auch nicht um ein kostenloses "iPhone", argumentiert die 25-Jährige. Sie macht deutlich, dass es ihr dabei nicht um sich ginge. "Zum Glück habe ich bereits mein fünftes Album veröffentlicht und kann meine Band, Crew und das gesamte Managment-Team durch Live-Shows unterstützen." Es geht ihr um die Newcomer der Branche, die ihre erste Single veröffentlicht haben und auf das Geld angewiesen sind.

Apple gibt nach

Swifts Kritik ging nicht spurlos an Apple vorbei. Auch andere Künstler, Plattenlabels und Verbände äußerten sich öffentlich. Eddy Cue, Senior Vice President des Unternehmens, reagierte bereits heute über Twitter und richtete sein Wort direkt an die Sängerin. "Wir haben dich, Taylor, und die Indie-Künstler gehört. Alles Liebe, Apple"

Taylor Swift

Berühmte beste Freundinnen

Mit diesem Bild gratuliert Taylor Swift ihrer BFF Blake Lively zum 29. Geburtstag. "HAPPY BIRTHDAY BLAKE!", schreibt die Sängerin. "Du bist eine wunderbare Freundin, für Menschen wie für Koalas. Ich liebe dich total."
Was macht Taylor Swift an einem freien Tag während ihrer Tour in Australien? Genau, sie verbringt ihn mit ihrer Freundin Blake Lively.
Bei ihren Konzerten holt sich Taylor Swift verstärkt prominente Unterstützer auf die Bühne. Hier trällert sie ein Duett mit Alanis Morissette.
Talk-Queen Ellen DeGeneres ist für jeden Spaß zu haben.

23

Der Technik-Konzern knickt nach Swifts Kritik sofort ein und versichert, dass die Künstler auch während der dreimonatigen Probephase Geld erhalten werden. Wie viel Gage genau fließen wird, ist allerdings nicht bekannt. Ob das Album der Künstlerin jetzt auf "Apple Music" erhältlich sein wird, ist ebenfalls noch unklar.

Doch Swift, der Kreuzritter der Musikindustrie, wird die Welt mit Sicherheit durch ein wohl durchdachtes Posting auf dem Laufenenden halten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche