Tatjana Kästel Keine Angst vor Arbeitslosigkeit

Tatjana Kästel
© CoverMedia
'Verbotene Liebe'-Star Tatjana Kästel findet, es gehöre zum Beruf des Schauspielers, auch mal ohne Arbeit zu sein.

Tatjana Kästel (30) empfindet es als normal, als Schauspielerin auch mal kein Projekt zu haben.

Im Interview mit 'Cover Media' sprach die TV-Darstellerin ('Wohnen auf Bewährung') über das Seriensterben im deutschen Fernsehen, dem schon Soaps wie 'Marienhof', 'Herzflimmern' und 'Lena' zum Opfer fielen. "Es erschreckt mich schon, wie schnell gerade Serien abgesetzt werden", gab Kästel zu. Auf der anderen Seite dürfe man als Künstler nicht zu ängstlich sein: "Wenn man in diesem Beruf Angst vor der Arbeitslosigkeit hat, sollte man diesen Job nicht machen. Es wird immer Phasen geben, wo man als Schauspieler berufliche Durststrecken hat. Da darf man dann nicht aufgeben, sondern muss weitermachen und durchhalten."

Sie selbst ist seit Februar diesen Jahres als Rebecca von Lahnstein in der ARD-Soap 'Verbotene Liebe' zu sehen und glaubt, dass genau dieses Thema die Menschen immer wieder vor den Fernseher lockt: "Die Liebe ist etwas, das die Menschen immer interessiert und fasziniert und da es diese Serie schon so lange gibt, was in unserer Zeit ja nicht mehr oft vorkommt, ist sie in gewisser Weise eine Kultserie."

Sie selbst wusste schon früh, was sie einmal erreichen wollte. "Ich war ungefähr zwölf Jahre alt, als ich zum ersten Mal auf der Bühne stand und das hat mir so viel Freude gemacht, dass der Wunsch aufkam Schauspielerin zu werden", erinnerte sich Tatjana Kästel.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken