VG-Wort Pixel

Tanya Roberts (†65) An diesem Herzensort soll das Ex-Bond-Girl seine letzte Ruhe finden

Tanya Roberts (†65)
Tanya Roberts (†65)
© Getty Images
Ihr Tod vor rund einer Woche hat Freunde, Wegbegleiter und Fans erschüttert. Das frühere Bond-Girl-Tanya Roberts starb an den Folgen einer Harnwegsinfektion. Nun plant ihr Lebensgefährte ihre Beisetzung. 

Tanya Roberts (†65) soll dort ihre letzte Ruhe finden, wo sie am glücklichsten war. Ihr Lebensgefährte Lance O'Brian will daher ihre Asche in den Hügeln hinter ihrem Haus im Laurel Canyon bei Los Angeles verteilen. Dort, wo sie regelmäßig mit ihren Hunden spazieren ging. 

Tanya Roberts (†65): Familie und Freunde planen Gedenkfeier

Tanya sei fünfmal in der Woche mit ihren zwei Hunden dort entlang gewandert, erklärte O'Brian gegenüber TMZ. Die Vierbeiner würden ihr Frauchen sehr vermissen. Es sei für alle eine schwierige Woche gewesen, bekannte er, aber er versuche, mit ihrer Familie und ihren Freunden einen Gedenkgottesdienst zu organisieren, um ihr Tribut zu zollen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Verwirrungen um Todesnachricht

Tanya Roberts ist am Abend des 4. Januar 2021 im Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles verstorben. Zuvor hatte es Verwirrungen um den Todeszeitpunkt gegeben. Ihr Pressesprecher hatte die Schauspielerin bereits einen Tag zuvor gegenüber "Hollywood Reporter" für tot erklärt, diese Meldung aber kurz danach wieder korrigieren müssen.

Nachdem Tanyas vermeintlicher Tod bereits verkündet war, meldete sich Lance O'Brian. Er habe einen Anruf aus dem Krankenhaus erhalten mit der Nachricht, dass seine Lebensgefährtin noch am Leben, aber ihr Gesundheitszustand besorgniserregend sei.

Für das Missverständnis hatte O'Brian selbst gesorgt. Wie er TMZ berichtete, habe er Tanya am 3. Januar besucht. Sie habe kurz die Augen geöffnet und sie dann wieder geschlossen. Ihr Partner war offenbar davon ausgegangen, sie sei in diesem Moment verstorben. Ohne mit einem Arzt zu sprechen habe er das Krankenhaus verlassen. 

Verwendete Quellen:TMZ, Hollywood Reporter

ama

Mehr zum Thema


Gala entdecken