VG-Wort Pixel

Tanja Tischewitsch Shitstorm wegen Sohn Ben

Tanja Tischewitsch und Baby Ben
Tanja Tischewitsch und Baby Ben
© facebook.com/TanjaTischewitschDSDS/
Tanja Tischewitsch zeigt ihren vier Monate alten Sohn Ben gerne - zu gerne, finden die Fans. Jetzt hat Ben sogar ein eigenes Instagram-Profil

Braucht ein vier Monate altes Baby eine eigene Instagram-Seite? Wenn es nach Tanja Tischewitsch geht, schon. Während andere Promi-Mamas ihre Kinder so gut es geht aus der Öffentlichkeit raushalten und nicht mal Bilder der Sprösslinge in ihren sozialen Netzwerken posten, kennt die ehemalige DSDS- und Dschungelcamp-Kandidtin bei der Präsentation ihres Sohnes fast keine Grenzen. Der kleine Ben ist aber auch zu süß und verzaubert nicht nur seine Mama, sondern eben auch die vielen User im Netz mit seinem schelmischen Lächeln, er bekommt sogar schon Modelangebote. Ein Grund für Tanja, ihr Baby noch öfter zu zeigen. Und wo ginge das besser als auf Instagram?

Tanja Tischewitsch will ihren Ben noch mehr zeigen

"Anhand eurer lieben Nachrichten ist mir aufgefallen, dass einige von euch meinen kleinen Ben total süß finden. Manche Momente möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen habe ich für Ben eine eigene Instagram-Seite erstellt. Abonniert fleißig seine Seite", informiert die 26-Jährige auf Facebook. Und wie das in den sozialen Netzwerken so ist, lässt der Shitstorm natürlich nicht lange auf sich warten. Allerhand Fans nutzen den Moment und regen sich so gleich über Tanjas Idee einer eigenen Instagram-Seite für ihr Baby auf. "Hast du deinen Ben gefragt, ob er das will?... Hat er keinen Vater, der da Mitspracherecht hat?... Mein Mann würde mir den Vogel zeigen, wenn ich ankommen würde und sagen würde 'du unser Kleiner hat jetzt eine Instagram-Seite... Warum zum Teufel??!", fragt eine Userin.

Die User regen sich auf

Eine andere macht sich große Sorgen: "Denkst du überhaupt nicht nach, wie viele kranke Menschen sich im Internet rumtreiben und wer weiß was mit den Bildern anstellen? :( Bitte schütze die Privatsphäre deines Sohnes und lösche die Instagram Seite..."

Oje, ob Tanja wohl damit gerechnet hat? Sie ist es ja schon gewohnt, auch mal negative Kritik zu ernten und kann sicherlich damit umgehen, aber vielleichz veranlasst sie diese Kommentar-Flut ja doch dazu, etwas zu ändern und den kleinen Ben ein bisschen mehr aus dem Medien-Gewusel rauszuhalten.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken