VG-Wort Pixel

Tanja Tischewitsch Erwischt! Mit dem Ex im Bett!

Tanja Tischewitsch: Erwischt! Mit dem Ex im Bett!
© facebook.com/TanjaTischewitschDSDS
Sonne, Strand, Meer und Liebes-Comeback? DSDS- und Dschungelcamp-Sternchen Tanja Tischewitsch zeigt sich jetzt wieder mit ihrem Ex Thomas Radeck im Bett. Und die beiden sehen ziemlich leicht bekleidet aus

Erst die große Trennung im August, dann die gemeinsamen Urlaubs-Selfies mit Sohn Ben aus Sardinien und jetzt das: ein Bild aus dem Bett! Tanja Tischewitsch heizt die Gerüchteküche wieder ein.

Tanja Tischewitsch postet Bett-Selfie

Wenn man nicht wüsste, dass sie getrennt sind, dann könnte man meinen, sie seien die perfekte Bilderbuchfamilie. Der neue Bett-Schnappschuss auf Facebookzeigt, wie sie eng aneinander liegen und in die Kamera strahlen - und sehr glücklich aussehen. Zwischen ihnen der kleine, gemeinsame Sohn Ben, der genauso begeistert aussieht wie Mama und Papa. Doch irgendwas ist falsch. Richtig: Die DSDS- und Dschungelkandidatin ist längst nicht mehr mit dem 40-jährigen Thomas zusammen. Wie sie in der "Closer" bestätigte, haben sie sich fünf Monate der Geburt ihres Sohnes getrennt.

Sie hat mit Thomas Radeck ein gutes Verhältnis

Entwarnung! Auch wenn der Schnappschuss nach allem anderen als Trennung aussieht, genießen die beiden Singles einfach nur einen gemeinsamen Urlaub - auch im Bett. Und die schöne Brünette klärt noch einmal auf: "Ja, es stimmt tatsächlich: Thomas und ich haben uns getrennt.Wir sind aber im Guten auseinander gegangen und pflegen weiterhin ein sehr gutes und freundschaftliches Verhältnis." Und tun alles für ihren kleinen Ben: "Das wichtigste für uns ist, dass es Ben dabei gut geht und er von beiden Seiten genug Fürsorge bekommt. Deshalb genießen wir gerade unseren Familien-Urlaub, den wir versuchen einmal im Jahr zu machen."

Gute Aussichten also für Klein-Ben wohlbehütet, mit zwei Eltern-Teilen aufzuwachsen und bisher konnten die Pläne der Sängerin auch gut aufgehen. Zurzeit verbringt das Trio einen Urlaub auf Sardinien.

mku Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken