VG-Wort Pixel

Tanja Szewczenko Ihre Zwillinge feiern großen Meilenstein

Tanja Szewczenko, Norman Jeschke, Tochter Jona und Zwillinge Leo und Luis
Tanja Szewczenko, Norman Jeschke, Tochter Jona und Zwillinge Leo und Luis
© instagram.com/tanjaszewczenko
Tanja Szewczenko postet zuckersüße Familienfotos – und das aus einem bestimmten Grund. Mit ihren kleinen Jungs feiert sie einen ganz besonderen Tag.

Tanja Szewczenko, 44, schwebt im Mama-Glück. Mit ihrem Mann Norman Jeschke, 42, Tochter Jona, 10, und den Zwillingen genießt die ehemalige Eiskunstläuferin jede Sekunde ihres Familienlebens. Erst vor kurzem haben sie ihren ersten Urlaub als Großfamilie auf Sizilien verbracht, dabei hat Tanja ihre Fans fleißig mit traumhaften Aufnahmen der italienischen Insel versorgt. 

Jetzt feiern sie das nächste große Ereignis: Die Zwillinge Leo und Luis sind schon sechs Monate alt geworden! Ein Meilenstein, den die 44-Jährige zu würdigen weiß.

Tanja Szewczenko:"Die Zeit rennt!"

"Schon sechs Monate sind unsere Kekse auf der Welt. Ich kann es kaum glauben! Die Zeit rennt", schreibt Tanja Szewczenko zu den süßen Familien-Schnappschüssen. Die Dreifach-Mama erinnert sich an den 27. April 2021 zurück – der Tag, an dem ihre Jungs das Licht der Welt erblickten und "uns zu einer kleinen Großfamilie" machten.

In den vergangenen Monaten hätten Leo und Luis schon viel erlebt, wie den Sizilien-Urlaub, in dem auch diese Fotos entstanden seien. "War gar nicht so einfach uns alle ordentlich auf ein Bild zu bekommen", scherzt sie. Ihr Leben sei nun zwar deutlich chaotischer, doch sie könnte nicht glücklicher sein: "Ich genieße die Zeit sehr."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Ich bin mega dankbar"

Einen großen Teil ihres langen Beitrags widmet Tanja zudem der Frühchen-Entwicklung. Ihre "Kekse" kamen sechs Wochen zu früh auf die Welt und seien "von der Entwicklung gerade wie 4 1/2 Monate alte Babys". "Und wisst ihr was? Ich bin darüber mega dankbar, denn ich habe das Gefühl, dass ich dadurch ein bisschen mehr Babyzeit geschenkt bekommen habe", erklärt sie weiter. 

Viele Mütter hätten den Drang, "die Dinge voranzutreiben" und ihre Kinder mit anderen zu vergleichen. Sie betont: "Alles zu seiner Zeit. Jedes Kind hat sein Tempo. Und ein etwas verzögertes Tempo kann doch auch seine Vorteile haben. So kann man sich auf diese noch bevorstehenden Momente freuen." Immerhin sei Vorfreude schließlich die schönste Freude.

Mit diesen Worten möchte sie auch andere Mütter beruhigen. "Es gibt Kinder, die sind flink in der Entwicklung und andere die sich Zeit lassen. Beides kann und wird mit Sicherheit immer für etwas gut sein, wenn man es mit Gelassenheit nehmen kann", schreibt sie.

Verwendete Quelle: instagram.com

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken