Tamme Hanken (†): Ehefrau Carmen Hanken richtet rührende Worte an ihren verstorbenen Mann

Zweieinhalb Jahre ist Tamme Hanken jetzt nicht mehr bei ihr, in ihren Gedanken ist er aber nach wie vor präsent – und zwar jeden Tag. Zu seinem Geburtstag am 16. Mai richtete Ehefrau Carmen Hanken liebevolle Worte an ihren verstorbenen Mann

Carmen Hanken + Tamme Hanken

Es war ein Schock, als Tamme Hanken, †58, der als "Knochenbrecher" durch mehrere TV-Formate bekannt geworden war, im Oktober 2016 für immer einschlief – am meisten wohl für seine Frau Carmen, 59. Bis heute macht der Tod ihres geliebten Mannes ihr zu schaffen, trotzdem – oder gerade deswegen – lebt sie ihr Leben in seinem Sinne weiter. Auf dem Hankenhof therapiert sie nach wie vor Tiere aus dem In- und Ausland – ganz genau so wie Tamme es getan und geliebt hätte.

Liebe Worte zu Tamme Hankens Geburtstag

Am 16. Mai wäre Tamme Hanken 59 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass hat Carmen einen emotionalen Brief bei Facebook an ihren verstorbenen Mann verfasst. Darin macht sie deutlich, wie präsent Tamme auch zweieinhalb Jahre nach seinem Tod noch ist. "Deine Seele ist bei mir, bei unserem gemeinsamen Nest, dem Hankenhof", schreibt die 59-Jährige, die weiß, dass ihr verstorbener Mann immer da ist. "Ich 'fühle' Dich so oft und in so manch einer Situationen höre ich Dein herzerfrischendes Lachen." 

Heute hat Tamme, mein Schatz, Geburtstag.... Mein Glückwunsch und meine Botschaft an ihn...

Gepostet von Carmen Hanken - Hankenhof am Mittwoch, 15. Mai 2019

Sie macht weiter

Das gemeinsame Lebenswerk, die Therapie kranker Tiere, führt sie in Tammes Sinne auf dem Hankenhof weiter. So erklärt Carmen: "Der Hof ist meine Oase, mein Arbeitsfeld, den Pferden und Hunden, die hier gesundheitlich Hilfe suchen nach bestem Wissen und Gewissen zu helfen. Wie viele sind schon hier und auch bundesweit bei mir gewesen und ich bin dankbar, dass bis jetzt selbst die schwierigsten Fälle wieder fit sind. Es ist wie zu Deiner Zeit mein lieber Schatz - uns suchen sehr viele Besitzer mit ihren Fellnasen auf, wo man keine Chancen mehr sieht."  

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

"Du bist in meinem Herzen eingebrannt"

Ihren Brief beendet Carmen Hanken mit einem rührenden Gruß an das Geburtstagskind und einer Liebeserklärung: "Ich weiß, dass es Dir gut geht, wo Du nun bist. Hab einen schönen Geburtstag....ganz viele Menschen hier unten bei mir denken ganz lieb an Dich, so wie ich auch."

Verwendete Quelle: Facebook

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche