Tamme Hanken (†): Ehefrau Carmen nimmt Abschied

Der Tod von Tamme Hanken (†) kam für viele sehr überraschend. Via Facebook hat jetzt seine Frau Carmen Abschied vom XXL-Ostfriesen genommen

Tamme Hanken (†)

Tamme Hanken (†) wurde einer breiten Fernsehöffentlichkeit als liebenswerter XXL-Ostfriese bekannt. Am gestrigen 10. Oktober verstarb der beliebte Pferdeflüsterer völlig überraschend. Hanken wurde 56 Jahre alt. Jetzt hat sich seine Ehefrau Carmen mit bewegenden Worten via Facebook zu Wort gemeldet und nimmt Abschied von ihrem verstorbenen Mann.

Tamme Hanken (†) bleibt in den Herzen

Ehefrau Carmen schreibt auf dem offiziellen Facebookaccount: "Liebe Fangemeinde von Tamme, ich wollte euch gerne neue schöne Nachrichten von uns übermitteln. Viele von euch haben es heute schon auf verschiedenen Wegen erfahren - mein Tamme ist heute überraschend über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich kann euch nicht beschreiben, welch großer Film heute in in den letzten Stunden an mir vorbei gegangen ist. Ich habe 14 wundervolle Jahre mit einem ganz besonderen Menschen leben und erleben dürfen. Ich bin sehr überwältigt, wie viele Beileidsbekundungen bereits jetzt bei mir angekommen sind. Vielen Dank dafür an Alle. Ich bin glücklich, dass Tamme so viele Menschen berührt hat. Finde einen schönen Platz im neuen Reiche mein Schatz - ich werde Dich immer ganz fest in meinem Herzen behalten.Dein größter Fan....Carmen"

Herzogin Meghan

Sie überrascht mit einem Geständnis

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan hat es nicht leicht, wie sie gesteht.
©Gala

Ein Mann von Gewicht

Mit seiner rustikalen Art eroberte Hanken nicht nur die Herzen seiner vierbeinigen Patienten, sondern auch seiner sozialen Umwelt - und die der TV-Zuschauer. Über zwei Meter groß und annähernd 150 Kilo schwer, war Hanken eine imposante Erscheinung mit einem großen Herz. Im NDR konnte man dies seit 2008 in Formaten wie "XXL-Ostfriese“" oder "Knochenbrecher on Tour" bewundern.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche