Tallulah Willis: Hilfeschrei via Instagram?

Tallulah Willis postete alarmierende Fotos auf Instagram: Sie zeigen, dass es der Actionstar-Tochter trotz Rehab offenbar lange noch nicht gut geht

Tallulah Willis: Wie schlecht geht es ihr wirklich?

Ihre Augen sind ganz rot, wirken, als hätte sie stundenlang geweint. Ununterbrochen. Ihr Blick ist leer, das Haar steht wirr ab. Es ist ein Bild, das alles über Tallulah Willis‘ kränkelnde Seele zu sagen scheint, die lautlos, aber dennoch markerschütternd schrill nach Hilfe schreit.

Es ist kein Foto, das ein Paparazzi aus einem Versteck geschossen hat. Sondern Tallulah selbst. Und sie selbst hat es auf Instagram geteilt. Mit der ganzen Welt.

Miranda Kerr

Das Model soll ihr drittes Kind bekommen haben

Evan Spiegel und Miranda Kerr
Neuer Nachwuchs? Miranda Kerr und Evan Spiegel sollen erneut Eltern geworden sein.
©Gala

In einem kleinen Text zum Foto lässt sie wissen, dass sie nicht schlafen konnte, ihr zu viele Gedanken durch den Kopf gingen. Besorgte Fans fragen: "Was ist mit dir los?" und "Hast du geweint?" Ja. Das hat sie ganz offenkundig. Doch sie lässt diese Momentaufnahme unkommentiert, löscht sie sogar sehr schnell wieder. Vielleicht weil es ein Schnellschuss war, die schiere Verzweiflung sie dazu trieb - und sie in diesem Moment zeigen wollte, dass sie allein nicht mehr zurechtkommt. Dass sie dringend Beistand braucht.

Dass es ihr aktuell sehr schlecht gehen muss, beweisen auch andere private Aufnahmen: Zu einem anderen Instagram-Foto, dass sie und ihre Schwester Scout zeigt, schreibt sie: "Lebe schnell, stirb jung – böse Mädchen machen’s richtig!" Auf einem weiteren Schnappschuss steht sie vor einem Spiegel, knipst sich selbst. Daneben geschrieben: "Ich liebe Kleidung mehr als Menschen." All diese Fotos postete sie innerhalb von 12 Stunden.

Bruce Willis + seine Töchter

Patchwork-Glück - von Demi Moore bis Emma Heming

1. Januar 2019   Bruce Willis' älteste Tochter, Rumer Willis (2. v. r.), erfreut Fans mit einem seltenen Foto: Auf dem Bild sind alle fünf Töchter des Hollywoodstars zu sehen. Rumer, Tallulah (r.) und Scout (l.) stammen aus der gescheiterten Ehe mit Schauspielerin Demi Moore, Evelin und Mabel (Mitte) aus der aktuellen Ehe des Actionheldes mit Emma Heming-Willis.
1. Januar 2018   Emma Heming-Willis zeigt ein weiteres Urlaubsfoto ihrer süßen Töchter: "Mabel und Evelyn wünschen Frieden und Liebe für das Jahr 2019", postet die stolze Mutter.
28. Dezember 2018   Satte 12 Jahre Beziehung! Passend dazu postet Emma Heming-Willis dieses liebevolle Foto mit ihrem Bruce.
25. November 2018   So sieht eine glückliche Familie aus: Emma Heming, Bruce Willis und ihre Töchter Evelyn und Mabel rücken für ein schönes Gruppenfoto zusammen.

119

Die 20-Jährige war erst kürzlich in Rehab, hatte mit Alkohol- und Kokainsüchten zu kämpfen. Kurz bevor sie eingeliefert wurde gestand sie, unter Dysmorphophobie zu leiden. Bedeutet: Sie hat eine völlig verzerrte Wahrnehmung ihres Körpers, dessen weibliche Formen sie hasste. Deswegen magerte sie auf nur 43 Kilo ab. Nun wurde Tallulah nach sechs Wochen aus der Entzugsklinik entlassen.

Da könnte man sagen: Toll! Sie hat’s geschafft. Doch hat sie es wirklich? Denn genau diese Post-Entzugszeit ist eine sehr ungefestigte Zeit, in der ein Süchtiger eben noch nicht genesen ist. Kleinste Rückschläge können ihn wieder in alte Gewohnheiten zurückkatapultieren. Daher sind Beistand und Rückhalt so wichtig. Doch hat Tallulah diesen auch?

Mutter Demi Moore ist mit sich selbst schon gefordert genug, hatte in den vergangenen Jahren einen emotionale Zusammenbruch, war deswegen im Krankenhaus. Angeblich waren Drogen im Spiel. Sie checkte in eine Entzugsklinik ein. Und ihr Vater Mega-Star Bruce Willis? Der hat eine neue kleine Familie: Mit dem Model Emma Heming hat er zwei kleine Töchter im Alter von zwei Jahren und einem halben Jahr.

Zurück bleibt da eine 20-Jährige, die mit sich selbst überfordert ist. Und das schon immer. Denn die Dysmorphophobie zeigte sich bei ihr sehr früh. "Als ich jünger war, kämpfte ich viel", erzählte Tallulah in einem Videoclip für die Website "StyleLikeU". "Ich wurde mit Dysmorphophobie diagnostiziert, weil ich diese dummen verfluchten Boulevardblätter gelesen habe, als ich 13 war, und ich fühlte mich hässlich, immer. Ich glaubte Fremden mehr als den Leuten, die mich liebten."

Vielleicht war genau dies auch wieder der Fall, denn kurz bevor Tallulah all diese denkwürdigen Instagram-Bilder online stellte, beschimpfte ein Internet-User die Willis-Töchter als hässlich. Sie reagierte sehr souverän. Doch nur kurz danach zeigte sie der Welt – wenn auch nur für einen kurzen Moment – wie es wirklich in ihr aussieht.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche