Sylvie van der Vaart In Bewegung

Sylvie van der Vaart
Sylvie van der Vaart
© Picture Alliance
Sylvie van der Vaart versteckt sich nach der Meldung über eine Trennung von Ehemann Rafael in Hamburg hinter einer Sonnenbrille, eine Freundin begleitet sie zum Sport. Er fliegt nach Abu Dhabi ins Trainingslager

Sylvie und Rafael van der Vaart werden am Tag Eins nach dem großen Streit in der Silvesternacht erst einmal vom Job voneinander getrennt.

TV-Moderatorin Sylvie musste sich heute Vormittag hinter einer Sonnenbrille versteckt und von einer Freundin begleitet den Weg durch die Paparazzi bahnen, um ins Fitnessstudio zu kommen. Sport als Ablenkung? Auch ein Friseurbesuch stand auf dem Programm, berichtetn die Fotografen. Sie sagte nichts weiter zu der Situation, über die heute jede Zeitung schreibt: Trennung beim ewig lächelnden Vorzeigepaar. Ein Streit bei der eigenen Silvesterparty eskalierte, Rafael van der Vaart soll seine Frau geschlagen haben, sie fiel zu Boden. Das berichten zumindest Augenzeugen der "Bild", der "Hamburger Morgenpost" und anderen Medien. Die Freundin, die Sylvie am Mittwoch (2. Januar) begleitet, war auch auf der Party zu Gast, davon twitterte sie ein Bild. Nun muss die Freundin ihr den Rücken stärken.

Rafael van der Vaart posiert am Mittwoch (2. Januar) mit Fans des HSV am Flughafen, bevor er ins Traingslager aufbricht.
Rafael van der Vaart posiert am Mittwoch (2. Januar) mit Fans des HSV am Flughafen, bevor er ins Traingslager aufbricht.
© Picture Alliance

Rafael van der Vaart hat ebenfalls Rückendeckung: seine Mannschaftskollegen beim HSV. Er flog am Mittwoch Mittag ab Hamburg-Airport nach Dubai. Von dort aus geht es mit dem Bus weiter nach Abu Dhabi, wo der Verein ins Trainingslager geht. Zu "Bild.de" sagte HSV-Manager Frank Arnesen: "Wir werden Rafa unterstützen, ihn schützen und ihm Zeit geben. Er liebt Fußball, das wird ihm helfen. Er ist ein starker Charakter." Am Flughafen tat der Fußballer jedenfalls seinen Promijob, ließ sich mit Fans fotografieren, auch wenn sein Lächeln weniger breit war als sonst. Er wünschte Fotografen und Kamerateams ein frohes neues Jahr, verlor aber kein Wort über die bevorstehende Trennung von seiner Ehefrau.

Am 10. Januar kehrt Rafael van der Vaart aus dem Trainingslager zurück. Dann soll er, so die Berichte vom Trennungstag, aus der neu bezogenen Wohnung in Hamburg-Eppendorf wieder ausziehen.

cfu

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken