VG-Wort Pixel

Sylvie Meis Warum ihre Eltern nicht zur Hochzeit kommen

Dämpfer für Sylvie Meis: Sie muss ihre Hochzeit ohne ihre Eltern feiern. 
Mehr
Sylvie Meis freut sich auf ihren großen Tag am kommenden Wochenende (19./20.9.). Doch die Freude über ihre Hochzeit mit Niclas Castello wird von einer bitteren Nachricht überschattet.

Familien-Drama für Sylvie Meis, 42, kurz vor ihrer Hochzeit mit dem Künstler Niclas Castello, 42: Ihre Eltern kommen nicht zur Hochzeit.

Sylvie Meis feiert ohne ihre Eltern

Seit Wochen fiebert die Moderatorin dem Moment, in dem sie zum zweiten Mal vor den Traualtar tritt, entgegen. Lange Jahre war Sylvie auf der Suche nach dem Richtigen, doch schnell war die große Liebe immer wieder vorbei. Dabei hegte die 42-Jährige doch so oft den Wunsch, nach der gescheiterten Ehe mit Rafael van der Vaart, 37, erneut eine Hochzeit zu feiern. Ein großer Tag für Sylvie, an dem eigentlich alles perfekt sein sollte. Doch an diesem Wochenende (19./20.9.) in Florenz werden ausgerechnet ihre Eltern nicht dabei sein. 

"Mein Vater ist leider seit Monaten an den Nieren erkrankt, daher ist es für ihn gesundheitlich nicht möglich, nach Florenz zu reisen", erzählt Sylvie gegenüber "Bild". 

"Es ist unfassbar schmerzhaft"

Ihr Vater Ron Meis ist indonesischer Abstammung und lebt wie Sylvies Mutter Rita Meis in Belgien. Auch sie wird wegen einer möglichen Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus nicht anreisen. "Dass meine Eltern an diesem so wichtigen Tag nicht bei uns sein können, ist unfassbar schmerzhaft und tut uns allen sehr weh! Die finale Entscheidung war mit vielen Tränen verbunden."

Immerhin: Ihre Eltern werden per Live-Stream zugeschaltet und können den großen Moment ihrer Tochter dann zumindest virtuell mitverfolgen. Außerdem werden Sylvies Bruder Daniel sowie ihr Sohn Damian, 14, vor Ort sein, der seine Mutter sogar zum Altar führen wird.

Verwendete Quellen: Bild

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken