VG-Wort Pixel

Sylvie Meis So reagiert sie auf die Baby-News von Rafael van der Vaart

Sylvie Meis
© Getty Images
Rafael van der Vaart erwartet mit Freundin Estavana Polman das erste gemeinsame Kind. Ex-Ehefrau Sylvie Meis erklärte, sie freue sich - und hat derweil ganz andere Sorge

Rafael van der Vaart, 33, schwelgt im Babyglück: Freundin Estavana Polman, 24, ist mit dem ersten gemeinsamen Kind des Paares schwanger. Die frohe Botschaft gaben die Sport-Stars am Dienstag (27. Dezember) via Instagram bekannt. Was wohl Ex-Ehefrau Sylvie Meis, 38, zu der Familienplanung sagt? Immerhin bekommt ihr Sohn Damian, 10, dessen Vater der Fußballer ist, jetzt ein Halb-Geschwisterchen.

Das sagt Sylvie Meis zu den Baby-News

An Tag 1 nach der überraschenden Nachricht schweigt Sylvie. Keine Glückwünsche, kein anderweitiges Statement. Und das wohl aus gutem Grund: Erstens genießt sie gerade in aller Ruhe ihren Urlaub in Dubai. Zweitens scheint sie andere Sorgen zu haben als ihren Ex und seinen Nachwuchs. Das zeigt ein aktueller Post auf Facebook.

Sylvie Meis schreibt einen offenen Brief

Auf ihrem Social-Media-Kanal wendet sich die Moderatorin in einer ernsten Angelegenheit an die User. "Meine Lieben, in letzter Zeit ist mir vermehrt ein unfreundlicher Ton in den Kommentaren meiner Facebook-Seite aufgefallen", schreibt die Moderatorin. "Ich möchte, dass sich sowohl meine Follower, Fans, Nicht-Fans aber auch alle, die hier auf die Page aus Neugier kommen, wohlfühlen."

Deshalb führt die Holländerin mit sofortiger Wirkung ein sogenanntes Nettiquette ein. Heißt: Mit Verhaltensregeln möchte sie für eine angemessene Kommunikationsatmosphäre sorgen. Unter anderem werden User darum gebeten, "stets tolerant und respektvoll" miteinander umzugehen und "auf Provokationen und unnötige Polemik" zu verzichten. Auch "gewaltverherrlichende, sexistischen oder rassistischen Inhalte" sind ganz klar unerwünscht.

Die Moderatorin kündigt Konsequenzen an

Sylvie Meis behält sich das Recht vor, bei Nicht-Beachtung der Regeln "Kommentare zu löschen, zu verbergen oder aber auch in letzter Konsequenz User für diese Seite zu sperren, wenn sie mehrfach gegen unsere Netiquette verstoßen."

Vielleicht auch im Hinblick auf eventuelle Kommentare zum Baby-Glückes ihres Ex-Mannes ein wohl überlegter und ratsamer Schritt.

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken