VG-Wort Pixel

Sylvie Meis Sie erinnerte an die verstorbene Miriam Pielhau

Im Juli verstarb Miriam Pielhau nach langem Kampf gegen den Krebs. Beim gestrigen "Dreamball" in Berlin wurde sie nicht nur von ihrer Freundin Sylvie Meis schmerzlich vermisst

Am Donnerstagabend (29. September) fand die alljährliche Charity-Gala "Dreamball" der "DKMS Life" in Berlin statt. Zahlreiche Prominente kamen, um die Hilfsorganisation zu unterstützen. Eine Person, die sich bestimmt besonders für die gute Sache eingesetzt hätte, fehlte jedoch: Miriam Pielhau. Sie verstarb im Juli an den Folgen einer Brustkrebserkrankung. Sylvie Meis gedachte ihrer Freundin in einer rührenden Rede.

Sylvie Meis: Emotionale Worte in Gedenken an Miriam Pielhau

"We are family" - unter diesem Motto stand der gestrige Abend. Schirmherrin Sylvie nahm das zum Anlass, um noch einmal an Miriam zu erinnern: "Der Abend des Dreamballs war eigentlich immer ein Abend, an dem ich Miriam getroffen habe, sie in den Arm genommen habe. Ich kann nicht glauben, dass sie jetzt nicht mehr dabei ist. Aber wir dürfen trotzdem nicht aufhören zu kämpfen: Miriam hätte gewollt, dass ich das heute sage. Sie hat den Kampf leider verloren."

Sie war in jedem Jahr dabei

Mit Tränen in den Augen ergänzte die schöne Niederländern dann: "Aber wir müssen die Lebensfreude, die sie immer hatte, für den Kampf gegen den Krebs nutzen." Doch nicht nur Sylvie vermisste die verstorbene Moderatorin schmerzlich. Auch Barbara Schöneberger sagte gegenüber "Bild": "Miriam ist trotzdem Teil dieses Abends - und das soll auch so sein. Sie war immer sehr eng verbunden mit dem Dreamball, war jedes Jahr dabei."

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken