VG-Wort Pixel

Sylvie Meis Schnappt ihr Lena Gercke alle Jobs weg?


Nanu, was ist denn da los? Lena Gercke soll laut "Bild" angeblich einen Job bei "Let's Dance" bekommen. Schnappt sie Sylvie nun die letzte Show weg?

Blond - check! Schön - check! Moderationserfahrung - check! Für Lena Gercke ist Sylvie Meis inzwischen nicht mal ein Mü Konkurrenz. Ganz im Gegenteil: Sylvie muss vor ihr bibbern, als stünde sie in der sibirischen Tundra. Schließlich hat Lena ihr gegenüber einen riesigen Vorsprung: Und der beträgt 200 Prozent mehr Zuschauer-Sympathien und 10 Jahre weniger auf der Lebensuhr.

Lena wird zur neuen Top-Moderatorin aufgebaut

Dafür zehn Jahre mehr Jugend, Frische, Sexyness! Während für die Holländerin der Zeiger immer schneller ums Ziffernblatt rast, steht die "Supertalent"-Jurorin gerade im Zenit ihres Lebens: Lena ist süße 26 Jahre alt und wird seit einem Jahr von RTL ordentlich gepusht. Das ist derselbe Sender, der auch Sylvie Meis einst zur Mega-Moderatorin aufbaute.

Doch nun ist Lena dran! RTL will Gercke nicht nur laut GALA-Informationen eine eigene Kindermodelshow geben, sondern wie die "Bild" berichtet, auch noch in der kommenden Staffel von "Let's Dance" eine Rolle verschaffen.

Vielleicht als Jury-Mitglied? Oder als Co-Moderatorin? Noch ist nichts an die Öffentlichkeit gedrungen. Doch Sylvies Alarmglocken dürften tinnitus-schrill klingeln! Zwar soll die 36-Jährige die Tanzshow nach Angaben des Boulevardblatts noch weiterhin moderieren, aber: Lena kommt Sylvie gefährlich nahe.

Vom "Supertalent" zu "Let's Dance"?

Will RTL Lena Gercke etwa gaaanz langsam als neues "Let's Dance"-Gesicht etablieren, das irgendwann das Mikrofon neben Daniel Hartwich übernimmt? Ein Gedanke, der Sylvie Meis kleine Schweißperlchen über die Oberlippe treiben und für siedend heiße Wutanfälle sorgen dürfte.

Gerade "Let's Dance" - das ist doch alles, was Sylvie Meis noch geblieben ist! Denn schon ihren warm gesessenen Jury-Sessel bei "Das Supertalent" musste sie Lena Gercke überlassen. Für Sylvie wird der Platz auf der großen Bühne immer kleiner.

Sylvie vollzog einen Imagewandel

Vielleicht weil sie zu lange auf den Titelbättern verweilte: mit Kriegen gegen die Ex-Freundin, gegen die Ex-Freunde, gegen den Ex-Mann. Eine Schlammschlacht folgte der nächsten, die weiße Weste wusch sie nie wieder rein, sie blieb beschmutzt. Sylvies Image litt in die letzten Jahren enorm, wurde dem Publikum zunehmend unsympathisch. Das Bild des süßen, lieben Mädchens wandelte sich in der Wahrnehmung zur künstlichen Diva.

In dieser Zeit lief ihr eine Frau den Rang ab: Lena Gercke. Es ist lediglich eine Frage der Zeit, bis nur noch sie allein vom gleißenden Scheinwerferlicht erfasst wird. Doch auch Lena muss aufpassen, denn es gibt im Kanon der ganzen positiven Stimmen auch vereinzelt kritische Meinungen. Und die unterstellen ihr Anflüge von Diven-Gehabe und Künstlichkeit ...

ida / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken