VG-Wort Pixel

Sylvie Meis Fernseh-Zoff mit Annette Frier

Sylvie Meis
© ARD Degeto/Magdalena Mate
Es geht ums Altern, Extra-Pfunde und denselben Mann

Die eine geht stramm auf die 40 zu, kämpft mit Extra-Pfunden, Fältchen und Ehe-Flaute. Die andere: jung, attraktiv - und Fitnesstrainerin. Und sie kreisen um denselben Mann... Es geht um Annette Frier und Sylvie Meis. Die beiden Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein, sich nicht mehr aneinander aufreiben. Während Sylvie mit dem straffen Body punktet, leitet Frier erfolgreich ihr eigenes Unternehmen. Da gibt es mächtig Zoff, und sogar handgreifliche Attacken - Gott sei Dank nur im Film!

Für "Sophie kocht", einem charmanten Remake eines holländischen Kinoerfolgs, standen Sylvie Meis und Annette Frier im vergangenen Jahr als Rivalinnen vor der Kamera; Frier in der Hauptrolle der Sophie, Sylvie Meis mit ihrem kleinen, aber feinen Part als sexy Fitnesstrainerin. Heute Abend (22.5.2015) ist der charmante Film in der ARD um 20.15 Uhr zu sehen. Hier der Trailer zum Film.

Auch Marc Terenzi spielt mit

Auch Marc Terenzi stand mit vor der Kamera. Er spielt einen erfolgreichen Musiker, der die vor der Ehe- und Lebenskrise stehende Sophie in die Welt der Reichen und Schönen entführt. Damit stellt er Sophies Welt allerdings erst recht auf den Kopf.

Marc Terenzi mit Annette Frier
© ARD Degeto/Magdalena Mate

"Kann das schon alles gewesen sein?" - um nicht weniger geht es in "Sophie kocht", wenn auch auf unterhaltsame Weise. Und Frier zeigt in ihrer Hauptrolle, dass selbst ein erfülltes Leben mit Mann, drei Kindern und einem eigenen Unternehmen, diese Frage auslösen kann. Vor allem, wenn man auf die 40 zugeht.

40 ist kein Alter

Dabei: Im echten Leben ist Sylvie Meis der beste Beweis, dass auch das kein Grund zur Sorge sein muss. Sie ist mit ihren 37 Jahren attraktiver als je zuvor - und zieht offenbar nicht nur die Aufmerksamkeit der Männer auf sich, sondern auch immer mehr den Erfolg.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken