Sylvie Meis: Diese Frau ist happy!

Sylvie Meis ordnet ihr Leben neu - im Beruf und in der Liebe. Beim Gala-Shooting auf Mallorca erzählt sie exklusiv von ihren Plänen

Die Kombination aus glattem Haar und Mittelscheitel ist erst einmal keines von Sylvie Meis' Frisuren-Highlights. Wunderschön durchgestuft erhält diese jedoch auch das gewisse Etwas.

Es ist dieses Funkeln in den Augen von Sylvie Meis, 38. Dieses verschmitzte Lächeln, das sagt: Diese Frau ist happy! Dazu hat die Holländerin auch allen Grund.

Bonnie Strange

Wilde Partynacht auf Bali

Bonnie Strange 
Bonnie Strange weiß, wie man richtig feiert und postet auf Instagram Videos von einer laaaangen Partynacht auf Bali.
©Gala

Wie GALA erfuhr, hat Sylvie einen neuen Freund. Ein erfolgreicher Geschäftsmann aus Dubai – Mitte 30, ledig, keine Kinder – hat das Herz der schönen Moderatorin erobert.

Zwei Tage nach dem großen GALA-Shooting und -Interview in einer Finca auf Mallorca, wo Sylvie derzeit mit Freunden und Familie Urlaub macht, kam auch er zu Besuch und lernte Sylvies Sohn Damian, 10, kennen. Es scheint also ernst.

Der neue Mann in Sylvies Leben ist aber nicht das Einzige, was sie strahlen lässt. Auch beruflich schlägt sie ein neues Kapitel auf: Mit ihrer eigenen Firma will sie sich als Geschäftsfrau etablieren, sich neben dem Modeln und Moderieren ein Standbein für die Zukunft aufbauen.

Im Urlaub auf Mallorca ist Sylvie einfach nur sie selbst. Hier lebensfroh mit Schwimmschildkröte im Pool

Sylvie, wie sehen Ihre Pläne für die nächsten Jahre aus?

Ich werde weiterhin modeln, und auch für "Let’s Dance" stehe ich wieder vor der Kamera. Das soll aber nicht alles sein. Ich möchte mich beruflich weiterentwickeln. 2015 habe ich meine eigene Firma Meis Enterprise gegründet, die ich in diesem Jahr weiter ausbaue.

Meis Enterprise – das klingt wie ein Griff nach den ­Sternen! Worum geht es da?

Ich bin jetzt 38 und möchte nicht ein Leben lang als Model für eine Marke im Bikini oder in Unterwäsche vor der Kamera stehen. Ein Grund dafür, wa­rum ich meinen Vertrag mit Hunke­möller nach fünf wunderbaren Jahren beendet habe. Meis Enterprise ermöglicht es mir, mich als Unternehmerin zu etablieren und Produkte kreativ mitzugestalten, als Designerin oder Produzentin. Wir führen gerade sehr viele Gespräche, und ich kann sagen, dass 2016 noch einiges passiert!

Ihr Team besteht aus einer eingeschworenen Gruppe, hauptsächlich Frauen, mit denen sie seit Jahren arbeiten. Warum?

In meinem Leben vermischt sich Privates und Berufliches ständig, da braucht es Menschen, denen man vertrauen kann. Und sie bringen natürlich top Leistungen. Zum Thema Frauen kann ich nur sagen: Ich bin eine moderne Feministin. Ich glaube an die Kraft der Frauen. Wir Frauen stehen uns viel zu oft selbst im Weg. Wenn wir alle an einem Strang ziehen würden, hätten wir es viel leichter.

Und wie sind Sie als Boss?

Ich weiß genau, was ich will. Das ist wichtig, denn ich bin mein Business. Was ich beruflich mache, wirkt sich ­direkt auf mein Privatleben aus, auf meine Familie, auf meine Freunde, auf die Leute, die ich lieb habe. Das nehme ich sehr ernst. Was aber nicht heißen soll, dass ich beratungsresistent bin (lacht). Täglich frage ich Menschen, die ich schätze, nach ihrer Meinung.

Sylvie sportlich mit Scooter

Sie stehen schon lange in der Öffentlichkeit, es gab Höhen und Tiefen. Was haben Sie daraus gelernt?

Ich nehme die Dinge nicht mehr so persönlich. Früher habe ich mir alles sehr zu Herzen genommen, und das hat mich verletzt. Mittlerweile weiß ich, dass Schlagzeilen zum Geschäft gehören. Positive wie negative.

Diese Erkenntnis hat mich ruhiger gemacht und in gewisser Weise auch zufriedener. Es ist ein Geben und Nehmen. Eine Konsequenz, die ich daraus gezogen habe, ist, dass ich meinen Sohn Damian mittlerweile komplett aus der Öffentlichkeit heraushalte.

Auch über die Liebe will Sylvie in der Öffentlichkeit nicht mehr sprechen. Viel Zeit zu zweit haben sie und ihr Freund, der in Dubai arbeitet, wegen des straffen Terminplans nicht.

Umso kostbarer sind gemeinsame Momente wie jetzt auf Mallorca, wo sie ständig Händchen halten, sich immer wieder küssen. Seit Herbst 2015 sind die beiden ein Paar, kennengelernt haben sie sich vor etwa anderthalb Jahren. Anfangs waren sie nur gute Freunde. Dann wurde mehr daraus.

Wie schaffen Sie den Spagat zwischen Karriere und Privatleben?

Organisation ist alles! Ich kann das Jahr sehr gut durchplanen. Ich weiß ja, wann Schulferien sind, wann die "Let’s Dance"-Aufzeichnungen laufen, wann ich verreisen kann und wann nicht. Mit den meisten Kunden arbeite ich seit Jahren zusammen und kann dem­entsprechend die Kampagnen-Shootings legen.

Einen Balanceakt vollzieht Sylvie Meis auch im täglichen Leben: als berufstätige Mutter und verliebte Frau

Wer sind in Ihrem Umfeld Ihre wichtigsten Unterstützer?

Mein Team. Am Ende des Tages kennen die jede Seite von mir. Privat und beruflich. Sie wissen, was es bedeutet, eine Person der Öffentlichkeit zu sein. Sie kennen meine Routinen und Abläufe. Was das Herz angeht, sind es natürlich meine Familie und meine Freunde, die mir am meisten Kraft geben.

Trotz der vielen Schlagzeilen der vergangenen Jahre hat man das Gefühl, dass Sie mit sich im Reinen sind. Was sind die Gründe dafür?

Mental und innerlich bin ich stärker geworden. Früher habe ich mich zu viel damit beschäftigt, was andere Menschen denken. Ich war unsicher. Heute bin ich ruhiger, weiß, was ich möchte, und genieße den Moment. Außerdem fühle ich mich mehr geschätzt – als Businessfrau und Mutter. Ich bin wirklich glücklich wie nie und zufriedener als je zuvor. Ich liebe mein derzeitiges Leben.

Fühlen Sie sich als fast 40-jährige Frau auch attrak­tiver?

Absolut! Mit 38 fühle ich mich besser in meiner Haut und in meinem Körper als mit Ende 20. Wer hätte das gedacht!

Schauen Sie manchmal zurück oder haben Sie einen klaren Schnitt gemacht?

Ich blicke nur nach vorne. Natürlich sind Erinnerungen auch schön. Die kann einem niemand nehmen.

Welche Charaktereigenschaften sind Ihnen heute besonders wichtig?

Ehrlichkeit, Loyalität und Humor. Und ich mag es, wenn ein Mann liebevoll ist.

Sie stehen auf eigenen Beinen, sind emanzipiert, können sich viel leisten. Wie kann man Ihnen eine wahre Freude machen?

Eine kleine Reise in ein Land, in dem mich niemand kennt, ist das Aller­beste. Zeit mit den Menschen zu verbringen, die ich lieb habe, ist viel kostbarer als materielle Dinge. Ich liebe es auch, mit meinen Freunden auszugehen, ein Glas Champagner zu trinken, zu tanzen und zu quatschen. Ich erzähle gerne Witze, lache gerne.

Vermissen Sie die Freiheit, dies öfter tun zu können?

Sehr! Ich vermisse es, ausgelassen zu feiern, vielleicht mal einen Drink zu viel zu nehmen und wild zu tanzen. Das ist der Preis, den ich für mein Leben in der Öffentlichkeit gezahlt habe. Ich bin ein Vorbild, ich muss immer in der Spur sein.

Wann lassen Sie mal alle ­Fünfe gerade sein?

Es gibt die sogenannten Sylvie-Tage. Die sind selten, aber die gibt es. An diesen Tagen mache ich nur die Dinge, auf die ich Lust habe, bin einfach nur ein normaler Mensch. (lacht) Dann denke ich nicht an meine Figur, sondern gehe Eis essen, kaufe mir Macarons oder gönne mir Schokolade.

Sie haben schon so viel erreicht. Haben Sie noch Träume?

Ich möchte immer noch einen wirklich guten Film machen. Das muss auch keine Hauptrolle sein, es ist aber ein großer Herzenswunsch und ich arbeite darauf hin.

Und welcher Wunsch wäre es privat?

Ein paar Wochen auf einem Schiff verbringen und die schönsten Buchten des Mittelmeers anfahren oder die Amalfiküste. Natürlich nicht alleine (grinst).

Es ist zwar nicht der Golf von Neapel, aber immerhin ist Sylvie Meis auf einer Jacht-Tour mit ihrem Traummann ihrem großen Wunsch ein kleines bisschen näher gekommen.

Fashion-Looks

Der Style von Sylvie Meis

Der erste Auftritt seit Bekanntgabe ihrer Verlobung: Sylvie Meis posiert bei der Operngala für die deutsche Aids-Stiftung in einer sexy Abendrobe des Labels Galia Lahav. Die Moderatorin zeigt nicht nur viel Dekolleté, auch ihre Beine sind beinahe komplett freigelegt. In ihrer Instagram-Story kommentiert Sylvie ein Video mit den Worten "Date Night". Nanu, ihr Verlobter - Künstler Niclas Castello - schien nicht mit in Berlin zu sein. Stattdessen geht Sylvie Meis mit ihrem langjährigen und vertrauten Make-up-Artisten Georgios Gogo Tsialis zur Date-Night.
Sylvie Meis präsentiert sich gewohnt stylisch auf dem Red-Carpet der Flagship Store Eröffnung von Douglas in Berlin. Die Cut-Outs ihrer weißen Bluse weiß die Moderatorin besonders gut in Szene zu setzen. Dazu kombiniert die Wahl-Hamburgerin einen beigefarbenen Highwaist-Lederrock mit integriertem Gürtel. 
Doch was funkelt da so aufregend an Sylvie Meis Hand? Es ist ein Verlobungsring! Wie ihr Management jetzt bestätigt hat, sind sie und Niclas Castello bereit für den nächsten Schritt. 
Hot, hotter, Sylvie: Für ein "ganz besonderes Geburtstags-Dinner", so schreibt es Sylvie auf Instagram, wirft sich die Moderatorin in Schale. Wir wissen natürlich, für wessen Feier Sylvie im kompletten Glitzerlook - bestehend aus One-Shoulder-Jumpsuit, Gürtel und High Heels - erscheint. Ihr neuer Freund Niclas Castello feiert in St. Tropez seinen 41. Geburtstag und kann sich über Sylvies funkelnde Gesellschaft freuen. 

140

Sylvie Meis im Interview

Tricks für eine sexy Strand-Figur

Sylvie Meis
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche