Sylvie Meis: Das ist ihr neuer Freund Niclas Castello

Sylvie Meis ist wieder verliebt! Niclas Castello heißt der neue Mann an ihrer Seite. Den Name haben sie zuvor noch nie gehört? GALA bringt Licht ins Dunkle.

Sylvie Meis und Niclas Castello

Sylvie Meis, 41, macht's offiziell: Mit Turtel-Fotos aus dem Frankreich-Urlaub zeigt die Moderatorin jetzt jedem, dass Niclas Castello ihre Nummer Eins in Sachen Liebe ist. Aber wer ist das eigentlich?

Sylvie Meis angelt sich Künstler Niclas Castello

Castello ist ein in den USA und Europa bekannter Künstler, dessen Arbeit von Pop- und Street-Art und Expressionismus beeinflusst wird. Berühmt wurde er mit seinen Lippen-Skulpturen aus Metall, die unter dem Namen "The Kiss" zu seinem Markenzeichen wurden, und den sogenannten "Cube Paintings". Sein Talent habe er von seiner Mutter, sagte Castello in einem Interview mit "The Western Australia" im Mai.  

Geboren und aufgewachsen ist Castello in einer Kleinstadt in Thüringen. Vom Fall der Deutschen Mauer inspiriert, zog es ihn später nach Paris, wo er Teil der Streetart-Szene wurde. 2003 studierte er an einer privaten Universität in Deutschland Kunst, brach allerdings ab und zog nach New York. Eine goldrichtige Entscheidung!

Niclas Castello hat sich hoch gearbeitet

Er habe nur wenig Geld gehabt und nach einer bezahlbaren Unterkunft Ausschau gehalten, erzählt Sylvies Freund "The Western Australia" . Schließlich sei er in einem von Künstlern dominierten Appartement gelandet, das Arleen Schloss, 75, gehörte. Die amerikanische Künstlerin und Kuratorin, die Mentorin von namenhaften Künstlern wie Keith Haring und Jean-Michel Basquiat war, erkannte das außergewöhnliche Talent von Castello. Sie wurde auch seine Mentorin und half ihm, in New York beruflich Fuß zu fassen. Mit Erfolg!

Heute zählen Promis wie Beyoncé, 37, und Jay Z, 49, oder auch die Designer Dolce & Gabbana zu Castellos Kunden. Wie GALA von einer renommierten Kunstgalerie erfuhr, kosten die Skulpturen und Werke im fünfstelligen Bereich aufwärts. Seine Motive entnimmt Niclas Castello häufig der Populärkultur und thematisiert mit zeitgenössischer Pop-Art den Einfluss der Konsumwelt auf die Gesellschaft. 

So manches Kunstwerk dürfte auch Sylvie Meis ziemlich gut gefallen - berühmt sind beispielsweise auch Castellos Feuerlöscher, die mit Luxuslabels wie Louis Vuitton, Chanel oder Hermès versehen sind. Marken, die auch Sylvie gerne in Form von Handtaschen trägt. 2016 war Niclas Castello erstmals unter den Top 100 der "most visited artists" bei Artnet.com vertreten - er hat es also wirklich geschafft und ist einer der wenigen deutschen Künstler mit enormen internationalen Erfolg. Auf angesagten Kunstmessen wie der Art Basel und Art Basel Miami Beach ist er stets vertreten, seine Werke werden in Galerien in Miami, Los Angeles, Hong Kong, London, St.Tropez und auch Hamburg - Sylvies Wahlheimat - im Rahmen opulenter Einzelausstellungen gezeigt. 

Sylvie Meis

"Ich fühle mich dort zuhause, wo er ist"

Sylvie Meis
TV-Moderatorin Sylvie Meis ist beruflich viel unterwegs. Umso wichtiger ist ihr die gemeinsame Zeit mit Sohn Damian und die richtige Wohlfühl-Atmosphäre in den eigenen vier Wänden.
©Gala

 

Freund von Sylvie Meis plaudert über Privates

Doch es hätte auch alles anders kommen können, denn eigentlich wollte Niclas Castello kein Künstler werden, sondern ... Fußballer. Seine Idole seien Lothar Matthäus, 58, und Franz Beckerbauer, 73, gewesen, sagte er in einem Interview mit "GQ". In diesem erfährt man auch, dass sein Lieblingsort Los Angeles ist und sein Lieblingsfilm "Midnight in Paris".

Gefragt, welches Item jeder Mann besitzen sollte, sagte Castello: "Ich denke, jeder Mann sollte ein tolles, tailliertes Hemd besitzen, das seine Freundin / Frau morgens ausleihen kann, damit ihr nicht kalt wird." Wie romantisch! Beim Essen wird's dann speziell. Sein Lieblingsgericht sei ein Sandwich mit einer Mischung aus Marshmallows, Schokolade und Ente mit einem Dip aus süß-saurer Sauce. Da wird Sylvie Meis vielleicht doch lieber das Hemd statt das Sandwich wählen. 

Verwendete Quellen: GQ, The Australien Western, BILD

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche