VG-Wort Pixel

Sylvie Meis "Mein großer Traum ist und bleibt das Bond-Girl"

Sylvie Meis
© Getty Images
Nachgefragt bei Sylvie Meis: Wen möchten Sie gerne einmal spielen?

Sylvie Meis im Interview

GALA: Sie stehen für den Kinofilm "Misfit" als Schuldirektorin vor der Kamera. Wie schlagen Sie sich als Schauspielerin, Sylvie Meis? 

Sylvie Meis: Zum Glück muss ich keine Deutschlehrerin spielen. (lacht) Es macht mir wahnsinnig viel Spaß. Ich hatte schon immer ein Talent Texte zu lernen, das geht mir relativ leicht von der Hand. Aber eine Rolle einzunehmen, die sehr fern von meiner eigentlichen Persönlichkeit ist, das ist eine Herausforderung. Und natürlich spiegelt sich das dann auch im Kleidungsstil, Make-up und in den Haaren wider. Da erkenne ich mich teilweise nicht im Spiegel. 

GALA: Im Film geht es um typische Teenie-Fragen: Was ziehe ich an? Wann kommt die Liebe? Wie wirke ich in den sozialen Medien? Kommt Ihnen das als Mutter eines zwölfjährigen Jungen bekannt vor?  

Meis: (Lacht)Das kommt mir als 40-jähriger Single sehr bekannt vor – unabhängig von meinem Sohn. Mode, Liebe und Social Media, damit beschäftige ich mich täglich.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

GALA: Wenn Sie sich eine Rolle aussuchen dürften: Wen würden Sie spielen? 

Meis: Mein großer Traum ist und bleibt das Bond-Girl – man muss ja Träume haben!  

GALA: Sie sind ein Show-Profi. Machen die Film-Kameras Sie dennoch nervös?

Meis: Natürlich schwingt da etwas Lampenfieber mit. Es ist für mich nichts Alltägliches in einem Kinofilm eine Rolle übernehmen zu dürfen. Aber meine Karriere in Holland begann ja als Schauspielerin, daher habe ich da ein wenig Erfahrung.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken